Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Mörderische Freiheit

15 Jahre zwischen Himmel und Hölle im Irak

Birgit Svensson

Diese Publikation zitieren

Birgit Svensson, Mörderische Freiheit (2018), Verlag Herder, Freiburg, ISBN: 9783451809132

Getrackt seit 05/2018

104
Downloads

Beschreibung / Abstract

In der Entwicklung des Nahen und Mittleren Ostens nimmt der Irak eine Schlüsselstellung ein. Mit dem Einmarsch der amerikanischen und britischen Truppen 2003 und dem Sturz Saddam Husseins, wurde nicht nur einer der zahlreichen Despoten der Region entmachtet. Eine ganze Region geriet in Bewegung. Die Arabellion in mehreren Ländern des Nahen und Mittleren Ostens wäre, wenn überhaupt, ohne den Sturz Saddam Husseins nicht so schnell erfolgt. Heute bestimmen Korruption, Vetternwirtschaft und Verteilungskämpfe, die zuweilen blutig ausgetragen werden, den politischen Alltag des Landes. Der politische Scherbenhaufen begünstigte den Aufstieg der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS), die ihren Ursprung im Zweistromland hat.
In spannenden Reportagen erzählt Brigitte Svensson von einem Irak, wie ihn im Westen kaum einer kennt. Der Irak ist mehr als nur ein Tummelplatz des IS und anderer militanter Gruppierungen. Und die Herausforderungen, denen er sich stellen muss, reichen weiter. Ob es um den Fluch und Segen des Öls geht, die missglückte Wiederherstellung eines Justizsystems, über die Lage der Frauen im Irak oder über die Jugend dort – das mitreißende Buch zeigt einen Irak zwischen Himmel und Hölle.

Beschreibung

Birgit Svensson lebt und arbeitet seit 2003 in Bagdad. Als freie Journalistin an einem der aktuell gefährlichsten Orte schreibt und berichtet sie u.a. für "Die Zeit", "Die Welt", den Deutschlandfunk, den Schweizer Rundfunk und die Deutsche Welle. Sie ist eine der ganz wenigen westlichen Frauen, die vor Ort die dramatischen Veränderungen im Irak erleben.

Inhaltsverzeichnis

  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Schlüsselland Irak
  • Kapitel 1: Wie ich in den Irak kam
  • Es begann mit einer Lüge
  • Von Katar nach Kuwait
  • Per Anhalter nach Basra
  • Öl für Lebensmittel
  • Kapitel 2: Die Weichenstellung zur Hölle
  • Alibaba und die Räuberfalle
  • Hallas – es reicht
  • Abu Ghraib und kein Ende
  • Bosheit oder Naivität? Verschwörung oder Kardinalfehler?
  • Bremer und der Proporz
  • Kapitel 3: Bürgerkrieg
  • Immer wieder Falludscha
  • Sahwa heißt Erwachen
  • Entführungen sind der Albtraum
  • Der Terror ist überall
  • Nachtrag
  • Kapitel 4: Daesh oder die Terrormiliz IS
  • Wo alles begann
  • Amerikaner gehen, der Terror kommt
  • Premier Maliki stellt ein Ultimatum
  • Soldaten laufen weg
  • Furchtlos in Bagdad
  • Kapitel 5: Minderheiten
  • Die Jesiden haben kein Vertrauen mehr
  • Christen im Irak in Bedrängnis
  • Die Turkmenen mucken auf
  • Kapitel 6: Öl – mehr Fluch als Segen
  • Mit Obama nach Basra
  • Die Gier nach Öl
  • Amerikanische Firmen außen vor
  • Zankapfel Kirkuk
  • Kapitel 7: Frauen im Irak
  • Frauenpower am Tigris
  • Mit den Augen von Inana
  • Schreiben zum Überleben
  • Iraks Bräute werden immer jünger
  • Kapitel 8: Justiz
  • Im Gerichtssaal mit Saddam Hussein
  • Tribunal als Politshow
  • Paralleljustiz
  • Kapitel 9: Jugend und Politik
  • Neue Zeitrechnung
  • Alsterwasser am Tigris
  • Frieden ist noch immer nicht in Sicht
  • Kapitel 10: Bagdad, Mon Amour
  • Eine Liebeserklärung an die irakische Hauptstadt
  • Von der Spree an den Tigris
  • Masgouf und Gemar
  • Der Garten Eden trocknet aus
  • Epilog
  • Chronologie nach 15 Jahren Irak
  • Bibliographie
  • Karte

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor