Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit

02 / 2013 - Die Zukunft der freien Wohlfahrtspflege

Diese Publikation zitieren

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.(Hg.), Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit (2013), Lambertus Verlag, Freiburg, ISBN: 9783784124094

Getrackt seit 05/2018

49
Downloads

Beschreibung

Ist die freie Wohlfahrtspflege ein Auslaufmodell? Ihre Vorrangstellung im deutschen Sozialsystem wird durch Entwicklungen im Leistungserbringungsrecht, wettbewerbliche EU-Vorgaben und Kritik an ihrem Arbeits- und Tarifrecht infrage gestellt. Dieses Heft versammelt unterschiedliche Perspektiven auf die aktuelle Situation der freien Wohlfahrtspflege. Im Zentrum steht die Frage, welche strukturellen oder verbandspolitischen Reformen notwendig sind, damit freie Träger auch künftig den Sozialstaat mitgestalten können.

Vom Wohlfahrtskorporatismus zur Sozialwirtschaft? Zur aktuellen Situation der freien Wohlfahrtspflege in Deutschland
Rolf G. Heinze/Katrin Schneiders

Das Verhältnis von Leistungserbringern und Leistungsträgern: Finanzierung bei leeren Kassen
Bernd Halfar/Klaus Schellberg

Sozialwirtschaft 2.0: Anmerkungen zum Verhältnis freier Träger zu den Leistungsempfänger/innen
Joachim Rock

Nur noch kurz die Welt retten? Die Zukunft der Wohlfahrtsverbände an der Seite der Kommunen
Gerd Landsberg

Freie Wohlfahrtspflege in Europa: Einfluss und Mitgestaltungsverantwortung
Christoph Golbeck

Wohlfahrtsverbände im Wettbewerb: Plädoyer für eine ordnungspolitische Perspektive
Georg Cremer

Strategien zur Reform der Freien Wohlfahrtspflege
Wolfgang Stadler

Der Unique Selling Point der freien Wohlfahrtspflege – eine Streitschrift
Eva Douma

Umschlagfoto: © Tim Reckmann/Pixelio.de (www.pixelio.de)

Beschreibung / Abstract

Ist die freie Wohlfahrtspflege ein Auslaufmodell? Ihre Vorrangstellung im deutschen Sozialsystem wird durch Entwicklungen im Leistungserbringungsrecht, wettbewerbliche EU-Vorgaben und Kritik an ihrem Arbeits- und Tarifrecht infrage gestellt. Dieses Heft versammelt unterschiedliche Perspektiven auf die aktuelle Situation der freien Wohlfahrtspflege. Im Zentrum steht die Frage, welche strukturellen oder verbandspolitischen Reformen notwendig sind, damit freie Träger auch künftig den Sozialstaat mitgestalten können.

Vom Wohlfahrtskorporatismus zur Sozialwirtschaft? Zur aktuellen Situation der freien Wohlfahrtspflege in Deutschland
Rolf G. Heinze/Katrin Schneiders

Das Verhältnis von Leistungserbringern und Leistungsträgern: Finanzierung bei leeren Kassen
Bernd Halfar/Klaus Schellberg

Sozialwirtschaft 2.0: Anmerkungen zum Verhältnis freier Träger zu den Leistungsempfänger/innen
Joachim Rock

Nur noch kurz die Welt retten? Die Zukunft der Wohlfahrtsverbände an der Seite der Kommunen
Gerd Landsberg

Freie Wohlfahrtspflege in Europa: Einfluss und Mitgestaltungsverantwortung
Christoph Golbeck

Wohlfahrtsverbände im Wettbewerb: Plädoyer für eine ordnungspolitische Perspektive
Georg Cremer

Strategien zur Reform der Freien Wohlfahrtspflege
Wolfgang Stadler

Der Unique Selling Point der freien Wohlfahrtspflege – eine Streitschrift
Eva Douma

Umschlagfoto: © Tim Reckmann/Pixelio.de (www.pixelio.de)

Inhaltsverzeichnis

  • Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit Nr. 2/2013
  • Editorial
  • Inhalt
  • Rolf G. Heinze/Katrin Schneiders
  • Vom Wohlfahrtskorporatismus zur Sozialwirtschaft? Zur aktuellen Situation der freien Wohlfahrtspflege in Deutschland
  • Bernd Halfar/Klaus Schellberg
  • Das Verhältnis von Leistungserbringern und Leistungsträgern: Finanzierung bei leeren Kassen
  • Joachim Rock
  • Sozialwirtschaft 2.0: Anmerkungen zum Verhältnisfreier Träger zu den Leistungsempfänger/innen
  • Gerd Landsberg
  • Nur noch kurz die Welt retten? Die Zukunft der Wohlfahrtsverbände an der Seite der Kommunen
  • Christoph Golbeck
  • Freie Wohlfahrtspflege in Europa: Einfluss und Mitgestaltungsverantwortung
  • Georg Cremer
  • Wohlfahrtsverbände im Wettbewerb: Plädoyer für eine ordnungspolitische Perspektive
  • Wolfgang Stadler
  • Strategien zur Reform der freien Wohlfahrtspflege
  • Eva Douma
  • Der Unique Selling Point der freien Wohlfahrtspflege – eine Streitschrift

Ähnliche Titel