Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Theorie versus Praxis?

Soziologie in Deutschland und den Vereinigten Staaten im frühen 20. Jahrhundert

Roberto Sala

Cite this publication as

Roberto Sala, Theorie versus Praxis? (2019), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593442921

Tracked since 05/2018

4
Downloads

Beschreibung

Roberto Sala leitet die Geschäftsstelle Forschung und Entwicklung an der Pädagogischen Hochschule Zürich.

Beschreibung

Die Soziologie ist seit jeher von einem Spannungsverhältnis zwischen Theorie und Praxis geprägt. Roberto Salas Buch untersucht aus diesem Blickwinkel die frühe Soziologie in Deutschland und den Vereinigten Staaten, speziell in Bezug auf die 1920er Jahre. Der Vergleich zwischen deutscher und US-amerikanischer Wissenschaftstradition, die jeweils mit Theorieorientierung und Empirienähe assoziiert werden, bietet einzigartige Einblicke in die Entstehung akademischer Identitäten und in die Legitimationsstrategien wissenschaftlicher Akteure.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Einleitung
  • Teil I - Spuren der Sozialreform
  • 1. Sozialwissenschaften und Staat um 1900
  • 2. Die frühe Soziologie in den USA: Der Erfolg eines unscharfen Konzeptes
  • 3. Ein Projekt ohne Anhänger? Soziologie im Kaiserreich
  • 4. Deutschland als Vorbild – Amerika auch?
  • 5. Bilanz: Unterschiedliche Etiketten, analoge Inhalte
  • Teil II - Die amerikanische Soziologie nach dem Ersten Weltkrieg: Der Siegeszug naturwissenschaftlicher Ansätze?
  • 1. Ein Krieg ohne Folgen?
  • 2. Das Ende der Geschichte und die Beweglichkeit soziologischer Schulen
  • 3. Die Ausdifferenzierung der Identitäten
  • 4. Eine zivilgesellschaftlich inspirierte Soziologie?
  • 5. Akademische Gelehrte versus Praktiker?
  • 6. Der Aufstieg quantitativer Methoden
  • 7. Naturwissenschaftliche versus humanistische Soziologie?
  • 8. Ein stilles Voranschreiten: Die Soziologie im akademischen Unterricht
  • 9. Bilanz: Viel mehr als Szientismus
  • Teil III - Die Soziologie in der Weimarer Republik: Im Zeichen abstrakter Theorie?
  • 1. Phoenix aus der Asche: Die Soziologie und das Institut fürSozialwissenschaften
  • 2. Der Streit um die Sozialpolitik
  • 3. Disziplin versus Methode, Geist versus Natur
  • 4. Die Soziographie: Eigene Disziplin oder Teil der Soziologie?
  • 5. Mitstreiter der Empirie?
  • 6. Die Debatte über Soziologie als Unterrichtsfach
  • 7. Bilanz: Das Voranschreiten einer integrativen Soziologie
  • Teil IV - Unwahrscheinliche Konvergenzen: Zwei Soziologien in den 1920er Jahren
  • 1. Fortwirkende Differenzen
  • 2. Gegenseitige Annäherungen
  • 3. Irrführende Chimären: Methodologische Diskurse
  • 4. Farewell Germany – Willkommen Amerika?
  • Schluss
  • Danksagung
  • Anhang
  • 1. Aufsätze im American Journal of Sociology, 2. und 3. Jahrgang, Juli 1896 bis Mai 1898, gruppiert nach Ausrichtung
  • 2. Aufsätze im American Journal of Sociology, 18. und 19. Jahrgang, Juli 1912 bis Mai 1914, nach Ausrichtung
  • 3. »Soziologische« Kurse an den Universitäten Berlin, Freiburg, Gießen, Heidelberg, Kiel, Leipzig und München im Zeitraum 1905 bis 1910
  • 4. Deutschsprachige Monografien, die den Begriff Soziologie im Titel trugen, im Zeitraum 1892–1910
  • 5. Deutschsprachige Monografien, die den Begriff Soziologie im Titel trugen, im Zeitraum 1911–1918
  • 6. Neuerscheinungen der Soziologie aus den Jahren 1895 und 1896 gemäß Ferdinand Tönnies
  • 7. Programme der Kongresse der American Sociological Society 1915–1929
  • 8. Berufungen an deutschen Universitäten auf Lehrstühle, die den Terminus Soziologie im Titel trugen 1919–1932
  • Quellen und Literatur
  • 1. Unveröffentlichte Quellen
  • 2. Publizierte Quellen
  • Abkürzungen
  • Register

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor