Open Access

Barcamps & Co.

Peer to Peer-Methoden für Fortbildungen

Jöran Muuß-Merholz
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Jöran Muuß-Merholz, Barcamps & Co. (2019), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 9783407367082

Getrackt seit 05/2018

5020
Accesses
16
Quotes

Beschreibung / Abstract

Die traditionellen Formate von Weiterbildung sind zu langsam und zu unflexibel, um angemessen auf die rasanten und unvorhersehbaren Veränderungen der heutigen Arbeits- und Bildungswelt zu reagieren. Die heutige Praxis braucht passende Formate, in denen Praktiker*innen miteinander und voneinander lernen und Expert*innen der Praxis ihre Erfahrungen untereinander teilen. Dieses Buch gibt konkrete Anleitungen und Tipps für Selbstlernende und diejenigen, die sie dabei unterstützen. Ausgangspunkt ist das Format Barcamp, dessen Vorbereitung und Durchführung Schritt für Schritt beschrieben wird. Im zweiten Teil des Buchs werden 10 weitere Formate für die Selbstfortbildung in kompakten Steckbriefen vorgestellt. Zahlreiche Tipps und Tricks, Materialien und Details, Vorlagen und Checklisten unterstützen bei der konkreten Umsetzung.

Beschreibung

Jöran Muuß-Merholz ist Diplom-Pädagoge mit einem Schwerpunkt auf Lernen und Lehren im digitalen Wandel. Er gilt als Experte und Wegbereiter für die Arbeit mit digitalen Materialien, insbesondere mit Open Educational Resources (OER).

Lizenz

Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International (CC BY-NC-ND 4.0) (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/legalcode)

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einführung: Open Educational Resources (OER) und das OERcamp
  • Teil I: Einstieg: Was sind Selbstfortbildungen?
  • Die Revolution der Fortbildung
  • Selbstfortbildungen und Peer-to-Peer-Lernen
  • Hinweise und Hintergründe
  • Teil II: Barcamps und Unkonferenzen
  • Steckbrief
  • Wie Helene zum OERcamp kam – ein konkretes Beispiel zum Einstieg
  • 10 Goldene Regeln für ein gutes Barcamp
  • Die Themen eines Barcamps
  • Die Formen eines Barcamps
  • Wie sehen konkrete Beispiele aus?
  • Barcamps selbst veranstalten – Phase I: Im Trockendock
  • Barcamps selbst veranstalten – Phase II: Der Stapellauf
  • Barcamps selbst veranstalten – Phase III: Auf großer Fahrt!
  • Barcamps selbst veranstalten – Phase IV: Zurück im Hafen
  • Variationen des Barcamp-Formats
  • Teil II+: Bonusmaterialien zum Barcamp
  • Bonusmaterial: Barcamp†™isch <-> Deutsch. Glossar der Barcamp-Fachbegriffe
  • Bonusmaterial: Meine erste eigene Session
  • Bonusmaterial: Moderation und Planungsteam für die Sessionplanung
  • Teil III: 10 weitere Formate für P2P-Fortbildungen
  • Vorbemerkungen
  • Karussell-Fortbildung – »Jeder ist reihum dran.«
  • Hackathon & Booksprint – »Die gemeinsame Hauruck-Aktion«
  • Newsletter & Wissensblog – »Wissen mit Kolleg*innen teilen«
  • Speed-Geeking & Date-an-Expert – »Lernen wie beim Speed-Dating«
  • Lightning Talks & Pecha Kucha – »Kurzvorträge mit Unterhaltungswert«
  • Stammtische & Meetups – »Treffen mit Gleichgesinnten«
  • Marktplatz & Ausstellung – »Stöbern, Entdecken, Austauschen«
  • MOOCs & Learning Circles – »Onlinekurse gemeinsam bewältigen«
  • Offene Küchen-Sprechstunde – »Sag mal, du kennst dich doch aus …«
  • Twitter & Blogs – »Öffentlicher Erfahrungsaustausch«
  • Teil IV: Ergänzende P2P-Methoden
  • Welche Methode für welchen Zweck?
  • Drei Schlagworte (und mehr) auf dem Namensschild
  • Kennenlern-Bingo
  • Gesprächsanbahner-Karten
  • Gallery Walk
  • Kreative Kühlschrankmagnete
  • Chaosinterview
  • Teil V: Zusatzmaterialien
  • Lizenzhinweise

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor