Open Access

Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung

Download
Download

Diese Publikation zitieren

Angela Tillmann(Hg.), Isabel Zorn(Hg.), Nadia Kutscher(Hg.), Thomas Ley(Hg.), Udo Seelmeyer(Hg.), Friederike Siller(Hg.), Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung (2020), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 9783779952589

Getrackt seit 05/2018

17044
Downloads
356
Quotes

Beschreibung / Abstract

Mit welchen Fragen, Herausforderungen und Umbrüchen ist die Soziale Arbeit im Kontext gesellschaftlicher Digitalisierungsprozesse konfrontiert ? Das Handbuch behandelt das allgegenwärtige Thema der Digitalisierung erstmals umfassend mit Bezug auf Disziplin und Praxis der Sozialen Arbeit. Beleuchtet werden unterschiedliche disziplinäre Perspektiven, gesellschaftliche Entwicklungen und Diskurse, digitalisierte Formen der Dienstleistungserbringung, Digitalisierung im Kontext von Profession, Organisation und verschiedenen Handlungsfeldern sowie neue Herausforderungen für und Formen von Forschung. In jedem der über 50 Beiträge wird der aktuelle Wissensstand zusammengefasst und seine Bedeutung für Soziale Arbeit herausgearbeitet. Mit Perspektive auf Organisation, Fachkräfte, Adressat*innen und Erbringungsformen werden Möglichkeiten, Risiken und offene Fragestellungen diskutiert. Die Analysen informieren sowohl Entscheidungsträger*innen als auch Fachkräfte und Studierende der Sozialen Arbeit und anderer sozialer Berufe.

Das E-Book ist barrierefrei.

Lizenz

Open Access Angabe

This is an open access book available on www.beltz.de, www.oapen.org and further repositories. All content published can be shared under the terms of the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC-BY-NC-ND 4.0).

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Einleitung – Hintergrund und Zielsetzung des Handbuchs
  • 1.1 Zur Zielsetzung und Anlage des Handbuches
  • 1.2 Zur Gliederung des Buches
  • Teil I Disziplinäre Perspektiven
  • Wissenschaft- und Technikforschung: Erklärungspotenziale für die Digitalisierung der Sozialen Arbeit
  • Mediatisierung als Konzept für eine Analyse von Sozialer Arbeit im Wandel der Medien
  • Medienpädagogik und Soziale Arbeit – kongruent, komplementär oder konträr im Umgang mit Digitalisierung und Mediatisierung
  • Ein sozialpädagogisches Remmidemmi mit Digitalisierung?
  • Teil II Gesellschaftliche Entwicklungen und Diskurse
  • Zur Zukunft der Arbeit in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft in der Digitalisierungsära
  • Veränderte Lebenswelten im Zuge gesellschaftlicher Digitalisierungsprozesse
  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in digitalisierten Lernwelten
  • Digitale Ungleichheiten im Kontext Sozialer Arbeit
  • Digitale Technologie zwischen Überwachung, sozialer Kontrolle und Fürsorge
  • Demokratie und Öffentlichkeit in der digitalen Postmoderne
  • Digitale Transformation: Datafizierung und Algorithmisierung von Lebens- und Arbeitswelten
  • Open Science, Open Education und offene Bildungsressourcen – Openness in der Sozialen Arbeit
  • Teil III Digitalisierte Formen der Dienstleistungserbringung
  • Hybridisierung personenbezogener sozialer Dienstleistungen
  • Onlineberatung
  • Virtualität und die Veränderung von Wahrnehmungs- und Handlungskontexten
  • Im Schatten des Körpers – Pädagogische Beratung zwischen körperlicher Präsenz und Virtualität
  • Der Ansatz der Sozialraumorientierung im digitalen Wandel
  • Digitale Dokumentation in Organisationen Sozialer Arbeit
  • Risikodiagnostik und Big Data Analytics in der Sozialen Arbeit
  • Assistive Technologien in der Sozialen Arbeit
  • Soziale Roboter in der Sozialen Arbeit
  • Teil IV Digitalisierung und Profession
  • Professionelles Handeln mit Blick auf Digitalisierung
  • Der sozialpädagogische Fall unter Bedingungen der Digitalisierung in Organisationen
  • Medienkompetenz und medienpädagogische Kompetenz in der Sozialen Arbeit
  • Digitalisierung in Studium und Weiterbildung der Sozialen Arbeit19F
  • Ethische Fragen Sozialer Arbeit im Kontext von Digitalisierung
  • Teil V Digitalisierung und Organisation
  • Formalität und Informalität unter den Vorzeichen der Digitalisierung
  • Digitale Technologien als Informationsinfrastrukturen
  • Digitalisierung der Sozialwirtschaft – Herausforderungen für das Management sozialer Organisationen
  • E-Government und Open Government in Deutschland aus Bürgerperspektive: Gestern, heute und morgen
  • Informationelle Selbstbestimmung, Datenschutz und der institutionelle Auftrag der Sozialen Arbeit in Zeiten der Digitalisierung
  • Social Media und Öffentlichkeitsarbeit
  • Teil VI Digitalisierung in Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit
  • Digitalisierung in verschiedenen Handlungsfeldern Sozialer Arbeit
  • Digitalisierung in der frühkindlichen Bildung – von der digitalen Platzvergabe bis zu Medienerziehung und -bildung
  • (Digitale) Medien in der Kinder- und Jugendarbeit
  • Digitalisierung in der Mobilen Jugend(-sozial-)arbeit – im Spannungsfeld zwischen Professionalisierung und (Alltags-)Pragmatismus
  • Kinder- und Jugendmedienschutz
  • Digitale Medien in den Hilfen zur Erziehung
  • Digitalisierung im Jugendamt und im Allgemeinen Sozialen Dienst
  • Digitalisierung in der Altenhilfe
  • Digitalisierung in der Behindertenhilfe
  • Digitalisierung in der Sucht- und Drogenhilfe
  • Digitalisierung in der Obdachlosenhilfe
  • Transformation der Bewährungshilfepraxis im Kontext von Digitalisierung und Risikoorientierung
  • Digitalisierung im Handlungsfeld der Arbeit mit geflüchteten Menschen
  • Mediatisierung und Digitalisierung in der Familienbildung
  • Digitalisierung im Handlungsfeld der Jugendberufshilfe
  • Teil VII Forschung
  • Qualitative Forschungszugänge zu digitalisierter Sozialer Arbeit
  • Big Data, Textanalyse und Forschung in der Sozialen Arbeit
  • Internationale Forschung zum Einsatz digitaler Technik in der Sozialen Arbeit
  • Autor*innenangaben

Ähnliche Titel