Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Gesprächsführung mit Eltern

Gernot Aich und Michael Behr

Cite this publication as

Gernot Aich, Michael Behr, Gesprächsführung mit Eltern (2019), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 97834076314972019

Tracked since 05/2018

276
Downloads

Beschreibung

Eine gelingende Kooperation zwischen Elternhaus und Schule erleichtert die schulische Arbeit und steigert die Effektivität. Und gut geführte Elterngespräche sind der erste Schritt zu einer funktionierenden Erziehungs- und Bildungspartnerschaft. Diese praxisnahe Anleitung zur erfolgreichen Planung und Durchführung von Elterngesprächen zeigt, wie Lehrerinnen und Lehrer auch schwierige Situationen bewältigen können. Die Autoren stellen ein bewährtes und wissenschaftlich evaluiertes Konzept zur Durchführung von Elterngesprächen vor, mit dem Lehrkräfte ihre Gesprächsführungskompetenz verbessern können. Sie verdeutlichen,
• wie man unproduktive Gesprächsmuster in eine lösungsorientierte Richtung lenkt,
• wie man manipulative Gesprächsstrategien aufbricht,
• welche Sackgassen und Gesprächsfallen im Elterngespräch zu berücksichtigen sind,
• wie man sich als Lehrkraft gegen Angriffe schützt und
• wie man die eigene Meinung so vertritt, dass sie auch ankommt.
Mit zahlreichen Beispielen und Übungen.

Aus dem Inhalt:
- Das Gmünder Modell zur Gesprächsführung mit Eltern
- Ziele für den Gesprächsverlauf
- Hilfreiche Gesprächsführungskompetenzen
- Der konkrete Ablauf des Gesprächs
- Die positive Grundeinstellung in der Umsetzung
- Bedingungsfreie Wertschätzung von Eltern in der Praxis
- Wann gelingt Kommunikation und wann scheitert sie?
- Gemeinsame Ziele fixieren und erreichen
- Lösungen finden und die Umsetzung aktivieren
- Sackgassen in der Gesprächsführung

Kritik

»Klare Empfehlung für lesende Lehrkräfte.« Joscha Falck, magazin-auswege.de, 11.9.2016

»[...] eine Schatzkiste für alle Lehrenden, die sich auf unterschiedliche Weise mit Gesprächsführung im professionellen Kontext befassen.« Andreas Becker, ZTA, 2/2017

»[N]icht nur für Lehrer und Lehrerinnen eine gute Basis, um gestärkt in Elterngespräche zu gehen, sondern es findet auch für Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen viele Anregungen, die in Elterngesprächen berücksichtigt werden können. Vor allem aber in der Ausbildung von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, die einen Schwerpunkt in der Arbeit mit Kindern setzen wollen, sehe ich eine große Ressource und Bereicherung im vorliegenden Buch.« Marieluise Brückl, Person 2017, Vol. 21, No. 1

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Vorwort
  • Teil I Elterngespräche erleichtern unsere Arbeit
  • 1. Gesprächsführung mit Eltern – Belastung oder Chance?
  • 2. Das Gmünder Modell zur Gesprächsführung mit Eltern (GMG) – Grundlagen und Ziele
  • 3. Entwicklung und Aufbau des Gmünder Modells zur Gesprächsführung mit Eltern
  • 4. Der konkrete Ablauf des Gesprächs: Das Gmünder Modell zur Gesprächsführung im Prozess – Ein Kompass für eine lebendige Verständigung
  • Teil II Wahrnehmen: Eltern und sich selbst genau wahrnehmen ist mehr als die halbe Miete
  • 5. Die richtige Grundeinstellung als Garant für ein gelungenes Elterngespräch
  • 6. Den Elternteil respektieren, auch wenn es schwierig ist – Bedingungsfreie Wertschätzung als Kernbedingung der Beratungsbeziehung
  • 7. Authentisch sein – Persönliche Kompetenz zeigen
  • 8. Ich-Zustände als Landkarte der Gesprächsführung – Kommunikationsverhalten besser verstehen
  • TEIL III Klären: Einstellungen, Motive, Konflikte, Ziele
  • 9. Wann gelingt Kommunikation und wann scheitert sie? – Justierung von ineffektiven Prozessen
  • 10. Sich in den Elternteil einfühlen – Empathische Reaktionen als Grundlage einer Beratungsbeziehung
  • 11. Gemeinsame Ziele fixieren und erreichen
  • Teil IV Lösen: Im Konsens Lösungen finden
  • 12. Die eigene Meinung vertreten – Selbsteinbringung der Lehrkraft
  • 13. Lösungen finden und die Umsetzung aktivieren
  • 14. Herausforderung 1: Sackgassen in der Gesprächsführung – Merkmale, Mechanismen, Beispiele und Auswege
  • 15. Herausforderung 2: Umgang mit Beratungsresistenz und Problemblindheit
  • 16. Herausforderung 3: Unproduktive Kommunikationsmuster – Spiele erkennen und beenden
  • 17. Gewusst wie! – Der Umgang mit typischen Spielen im Elterngespräch: Das Gmünder Modell im Einsatz
  • Literaturverzeichnis

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor