Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Experten für Eigensinn

Berichte gelungener Zusammenarbeit bei herausforderndem Verhalten, erzählt von Klienten, Angehörigen und Fachkräften

Jo Becker und Daniela Schlutz

Diese Publikation zitieren

Jo Becker, Daniela Schlutz, Experten für Eigensinn (2019), Psychiatrie Verlag, Köln, ISBN: 9783884149690

Getrackt seit 05/2018

212
Downloads

Beschreibung / Abstract

Wie gelingen Rehabilitation und Recovery bei Menschen mit herausforderndem Verhalten?
20 ehemalige »Experten für Eigensinn« beschreiben ihren Weg, Fachkräfte und Angehörige schildern den Verlauf aus ihrer Sicht. So ist eine Sammlung von Beispielen guter Gemeindepsychiatrie entstanden, berichtet von Praktikern und Experten aus Erfahrung.
In einem fachlichen Teil werden einfache und effektive Methoden vorgestellt, die sich in der Zusammenarbeit mit »schwierigen Klienten« bewährt haben. Dazu gehören Kommunikationstechniken zur Entwicklung einer empathischen Beziehung, Biografiearbeit, Selbstachtsamkeit und die Netzwerkmethoden »Runder Tisch« und »Konsultationsverbund«.

Beschreibung

Dr. med. Jo Becker ist Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Geschäftsführer von Spix e. V. in Wesel, einem Träger gemeindepsychiatrischer Einrichtungen.
Daniela Schlutz ist freie Fotografin, Journalistin und Sozialpädagogin. In allen drei Feldern vereint sie ihre Leidenschaft im Beruf: die Arbeit mit Menschen.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Die Autoren
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Einleitung
  • Experten aus Erfahrung, Fachkräfte und Angehörige berichten
  • Mit weniger Drogen ist es relaxter
  • Mein Hund ist mein kleiner Mann im Haus
  • Ich habe mir selber eine neue Gitarre gebaut und spiele mit einer Band
  • Kreative Arbeit hilft mir, meine Gefühle auszudrücken
  • Anfangs habe ich mir gar nichts zugetraut, jetzt geht es mir gut
  • Ich kann meine Angelegenheiten wieder alleine regeln
  • Auf einer integrativen Disco haben wir uns kennengelernt – es ist noch ein Übergang zwischen Flirt und Liebe
  • Wenn ich mich in einer Kaffeebude am Bahnhof unterhalte, merkt keiner, dass ich psychisch krank bin
  • Das Wichtigste in meinem Lebensind mein Hund und meine Freundin
  • Alles, was im Heim angeleitet wurde, mache ich jetzt selbstständig
  • Mit dem Dreirad kann ich alle Geschäfte erreichen, Schuhe und Kleidung selbst einkaufen
  • Ich muss unter Leuten sein, dann geht es besser
  • Früher habe ich nur Fernsehen geschaut und viel geschlafen
  • Bei mir im Kopf oben hat es klick gemacht
  • Ich habe hier einen Schonraum
  • So wie es jetzt aussieht, bin ich zufrieden, so soll es bleiben
  • Sie nehmen mich so, wie ich bin, das tut mir sehr gut
  • Durch die Medikamente ist es mir möglich, nach vielen Jahren des Leidens ein normales Leben zu führen
  • Selbstmordgedanken habe ich schon lange nicht mehr und die Ängste sind viel weniger geworden
  • Ich bin voll zufrieden und will erst mal zehn Jahre hierbleiben – aber man weiß ja nie, was das Leben noch so bringt
  • Methoden der Zusammenarbeit mit Experten für Eigensinn
  • Funktionsebenen und Störungen des Ich
  • Eine empathische und wertschätzende Beziehung entwickeln
  • Selbstachtsamkeit
  • Geduld und Zuversicht, die Basis der Rehabilitation
  • Biografiearbeit
  • Der Runde Tisch: Hilfeplanung und Clearingverfahren
  • Gründung eines Konsultationsverbunds

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor