Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Das Bundesteilhabegesetz zwischen Anspruch und Umsetzung

Ausgabe 1/2019 - Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.

Diese Publikation zitieren

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Das Bundesteilhabegesetz zwischen Anspruch und Umsetzung (2019), Lambertus Verlag, Freiburg, ISBN: 9783784131245

Getrackt seit 05/2018

1015
Downloads
26
Quotes

Beschreibung

Die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in die Praxis erfordert komplexe Strukturänderungen. In diesem Heft werden bisherige Erfahrungen analysiert, Erfolgsfaktoren und Nachbesserungsbedarf aufgezeigt. Zentrale Themen sind:

• aktueller Umsetzungsstand in den Ländern
• die Sicht betroffener Menschen
• Instrumente zur Bedarfsermittlung
• Teilhabeplanung
• Peer Counseling
• Trennung von Fach- und existenz­sichernden Leistungen
• Schnittstelle Eingliederungshilfe und Pflege

Beschreibung / Abstract

Die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in die Praxis erfordert komplexe Strukturänderungen. In diesem Heft werden bisherige Erfahrungen analysiert, Erfolgsfaktoren und Nachbesserungsbedarf aufgezeigt. Zentrale Themen sind:

• aktueller Umsetzungsstand in den Ländern
• die Sicht betroffener Menschen
• Instrumente zur Bedarfsermittlung
• Teilhabeplanung
• Peer Counseling
• Trennung von Fach- und existenz­sichernden Leistungen
• Schnittstelle Eingliederungshilfe und Pflege

Inhaltsverzeichnis

  • Das Bundesteilhabegesetz zwischen Anspruch und Umsetzung
  • Editorial
  • Inhalt
  • Albrecht Rohrmann
  • Das Bundesteilhabegesetz – Ausdruck eines Paradigmenwechsels?
  • Florian Steinmüller, Annett Löwe
  • Der Umsetzungsstand des Bundesteilhabegesetzes in den Bundesländern
  • Natalie Tauchert
  • Erste Erfahrungen mit dem BTHG aus der Sicht ­betroffener Menschen
  • Heike Engel, Thomas Schmitt-Schäfer
  • Gesamtplanverfahren nach dem BTHG: personen­zentrierte Instrumente zur Bedarfsermittlung
  • Marcus Schian, Bernd Giraud
  • Teilhabeplanung – ein Kernelement des trägerübergreifenden Reha-Prozesses
  • Gisela Hermes, Matthias Rösch
  • Expertinnen und Experten aus eigener Erfahrung: Peer Counseling und die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)
  • Jeanne Nicklas-Faust
  • Trennung von Fachleistungen und existenzsichernden Leistungen
  • Edna Rasch
  • Personenorientierung statt Gesetzeszentrierung: zum Verhältnis von Leistungen der Eingliederungshilfe zu Leistungen der Pflege

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor