Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Future Food - Die Zukunft der Welternährung

Diese Publikation zitieren

Jan Grossarth(Hg.), Future Food - Die Zukunft der Welternährung (2019), WBG, Darmstadt, ISBN: 9783806239812

Getrackt seit 05/2018

197
Downloads

Beschreibung / Abstract

In Zukunft leben 9 Milliarden Menschen auf der Erde. Wie werden sie satt, ohne, dass der Planet kollabiert?

Die Temperaturen steigen, Rohstoffe werden knapp, die Wüste wächst. Der Wettlauf zwischen Bevölkerungswachstum und Nahrungsmittelproduktion ist in vollem Gange. Dass künftig alle genügend Nahrung haben, erscheint unsicher. Doch im Rahmen neuer technischer Möglichkeiten wird es vorstellbar. Es ist an der Zeit, die globale Landwirtschaft neu zu denken und mit fokussierter Forschung, Investitionen und politischer Fantasie die Weichen für die Zukunft zu stellen. Der Blick reicht von der Lebenswelt afrikanischer Kleinbauern über den europäischen Konsumenten, in die Labore und Universitäten bis hin zum globalen Dünger-Kreislauf.

Beschreibung

Was essen wir übermorgen und wird es für alle reichen? In Zukunft leben 9 Milliarden Menschen auf der Erde. Wie werden sie satt, ohne, dass der Planet kollabiert? Ein Jahr lang wurden Antworten gesucht: Es ist an der Zeit, die globale Landwirtschaft neu zu denken und mit fokussierter Forschung, Investitionen und politischer Fantasie die Weichen für die Zukunft zu stellen. Jan Grossarth führt hier die Reportagen seines Langzeitprojekts »Race To Feed The World« in einem Buch zusammen.

Beschreibung

Jan Grossarth, Volkswirt, Promotion über Metaphern agrarpolitischer Diskurse, war mehrere Jahre leitender Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.). Dort war er 2018 Koordinator eines journalistischen Langzeitprojekts über die Gegenwart und Zukunft der Welternährung, unterstützt durch die Stiftung »European Journalism Cente«.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • 1 Prekäre Welternährung
  • Eine Einführung von Jan Grossarth
  • 2 Norden und Süden
  • Der globale Weizen
  • Handelsbilanzen
  • Merkwürdiges Geschäft: Kakao gegen Schrott
  • Nkolemfumu und Wintersheim
  • Reden über Nkolemfumu
  • Im Dickicht der Landinvestitionen
  • Sambische Kinder malen ihre Zukunft
  • Ernten für die Mafia
  • Lernt Senegal vom Chiemsee?
  • Der Kleinbauer als Auslaufmodell oder Ideal
  • 3 Felder und Meere
  • Der Mais und seine globalisierten Feinde
  • Guinea- Savanne – das gelobte Land?
  • Heimisches Soja
  • Algen aus den Weltmeeren
  • Quallen aus den Weltmeeren?
  • 4 Gewächshäuser und Labore
  • Bananen auf Island
  • Leuchtende Kreislaufwirtschaft
  • Gemüse fürs Weltall
  • Neues Leben in die Wüste
  • Karotten und Mais oder Karottenmais?
  • Algen aus dem Gewächshaus
  • Schnecken für die Welt?
  • 5 Bilder von Nkolemfumu
  • 6 Maschinen, Algorithmen und die Neuerfindung des Fleisches
  • Wie kommt der Traktor nach Afrika?
  • Familie Ngosa und das Smartphone
  • Elementarteilchen
  • Die Welternährungswissenschaft
  • 7 Land und Stadt
  • Kleinbauern der Städte
  • Salat aus dem Keller
  • Stadthuhn, Landhuhn, Häuptling
  • 8 Klimawandel und Ökologie
  • Global Warming und die Ernten
  • Der Saatgutschatz in der Arktis
  • Teufelskreis der Stickstoffdüngung
  • Permakultur ersetzt Stickstoff
  • Lachs lässt das Meer kotzen
  • 9 Energie und Ressourcen
  • Am Tropf von Öl, Gas und Phosphor
  • Wintersheim, Nkolemfumu und die Chemie
  • Meerwasser entsalzen! Regen festhalten!
  • Urin macht satt
  • 10 Die kommende Kreislaufwirtschaft
  • Autorenbiografien
  • Ortsverzeichnis
  • Namensverzeichnis
  • Back cover

Ähnliche Titel