Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

VARIATIONslinguistik trifft TEXTlinguistik

Diese Publikation zitieren

Kirsten Adamzik(Hg.), Mateusz Maselko(Hg.), VARIATIONslinguistik trifft TEXTlinguistik (2018), Narr Francke Attempto, 72070 Tübingen, ISBN: 9783823392033

Beschreibung / Abstract

Variations- und Textlinguistik erfassen verschiedene Aspekte sprachlicher Vielfalt, für die mit spezischen Schwerpunkten, Methoden und Zielsetzungen Korrelationen und Erklärungen gesucht werden. Der vorliegende Band nimmt insbesondere die Schnittstellen der beiden Disziplinen in den Blick und erkundet dabei den heterogenen Charakter natürlicher Sprachen sowie die damit einhergehende Fülle von Realisierungs- und Umsetzungsmöglichkeiten. Im Einzelnen geht es um dialektale, historische und stilistische Variation in den unterschiedlichsten Kommunikationsbereichen wie Verwaltung, Medizin, Wirtschaft oder Literatur, Presse und Schule. Dafür werden schriftliche, mündliche und digitale Korpora ausgewertet. Die für die Beiträge zentrale Textvariation bzw. Variation im Text betrifft sowohl makrostrukturelle als auch lexikalische und grammatische Phänomene.

Beschreibung

Prof. Dr. Kirsten Adamzik ist Inhaberin des Lehrstuhls für Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Genf.
Mateusz Maselko, BA MA MA ist Assistent am Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Genf und Lehrender an der Universität Wien.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Bericht zur Tagung Variationslinguistik trifft Textlinguistik (Ascona 2017)
  • I Theoretische Perspektiven auf Variation(sforschung)
  • Derselbe Text, aber anders
  • Textsortenspezifische sprachliche Variation ermitteln
  • II Regionale Variation
  • Südmittelbairische Verbalflexion in alltagssprachlicher Verwendung
  • Unternehmenssprache: regional – national – global?
  • III Variation in Internet-Auftritten
  • Di Alemannischi Wikipedia – Di frei Enzyklopedi, wo alli chöi mitschaffe
  • Behördensprache im E-Government
  • IV Historische Variation in institutionellen Kontexten
  • Zur Beschreibung und Analyse historischer Textsorten
  • Systemgebundene Rolleninszenierungen der Lehrenden des Höheren Schulwesens
  • V Variation bei einzelnen sprachlichen Kategorien
  • Zur Indexikalisierung der Rektionsvarianten bei Präpositionen
  • Linguistische Grundlagen einer textsortenbasierten Grammatikdidaktik
  • AutorInnen der Beiträge
  • Abstracts und Keywords

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel