Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Mehrsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht

Eine qualitativ-empirische Studie zu Einstellungen von Fremdsprachenlehrerinnen und -lehrern

Sylvie Méron-Minuth

Diese Publikation zitieren

Sylvie Méron-Minuth, Mehrsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht (2018), Narr Francke Attempto, 72070 Tübingen, ISBN: 9783823392729

Getrackt seit 05/2018

4
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die Studie untersucht die Einstellungen von Gymnasiallehrkräften, die zwei moderne Fremdsprachen unterrichten. Sie arbeitet heraus, was diese von den Sprachbiografien und sprachlichen Erfahrungen ihrer Schüler wissen, wie sie deren lebensweltliche Mehrsprachigkeit und bereits erworbene (Fremd-)Sprachkompetenzen thematisieren und wie sie ihre Unterrichtspraxis im Kontext sprachlich-kulturell heterogener Klassen definieren. Mit ihrem explorativen Ansatz anhand von Leitfadeninterviews verfolgt die Studie ein Forschungsdesign, das die Einstellungen Lehrender sichtbar macht. Die gewonnenen Erkenntnisse tragen dazu bei, deren Erfahrungen und Einstellungen bei der Implementierung/Nicht-Implementierung erlebter Mehrsprachigkeit im Klassenraum zu dokumentieren sowie eine umfassende Darstellung und Analyse der Bandbreiten erlebter Praxis zu liefern. Auf dieser Grundlage formuliert die Studie abschließend Überlegungen zur universitären Lehrerausbildung, welche Studierende und Referendare auf die zukünftige, institutionelle Schulrealität im Zusammenhang mit Mehrsprachigkeit vorbereiten soll.

Beschreibung / Abstract

Wie gehen gymnasiale Fremdsprachenlehrkräfte mit der lebensweltlichen und schulischen Mehrsprachigkeit ihrer Schülerschaft um, und wie thematisieren und nutzen sie diese in ihrem Fremdsprachenunterricht? Anhand von qualitativen Interviews mit Lehrenden auf der Basis eines explorativen Designs wird die Bandbreite von Einstellungen und erlebter Praxis deutlich. Hieraus folgen abschließend Überlegungen zur Fremdsprachenlehrerausbildung unter dem Gesichtspunkt sprachlich und kulturell heterogener Lerngruppen.

Beschreibung

Dr. habil. Sylvie Méron-Minuth ist seit November 2016 als Vertretungsprofessorin für Fachdidaktik Romanistik (Französisch, Spanisch und Italienisch) an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn tätig.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Vorwort
  • 1. Einleitung
  • 1.1 Meine Beweggründe, dieses Projekt durchzuführen
  • 1.2 Fremdsprachenlehrkräfte und die multilinguale Herausforderung
  • 1.3 Lehrerrolle und Pädagogisches Handeln
  • 1.4 Aufbau der Arbeit
  • 2. Historischer Exkurs und theoretische Grundlagen zum Konzept der Mehrsprachigkeit
  • 2.1 Europäische Sprachen- und Bildungspolitik und Mehrsprachigkeit
  • 2.2 Zweisprachigkeit – Mehrsprachigkeit: Annäherung an eine Begrifflichkeit
  • 2.3 Gesellschaftliche Mehrsprachigkeit
  • 2.4 Individuelle Mehrsprachigkeit
  • 2.5 Aspekte meines eigenen Verständnisses von Mehrsprachigkeit
  • 2.6 Mehrsprachigkeitsdidaktik
  • 3. Zur Erforschung der Binnensicht von Fremdsprachenlehrkräften
  • 3.1 Terminologische Vielfalt: Subjektive Theorien – Einstellungen
  • 3.2 Zum Forschungsprozess über Einstellungen von Lehrpersonen
  • 3.3 Einstellungen und Unterrichtshandeln
  • 4. Forschungsmethodischer Ansatz und Erhebungsdesign
  • 4.1 Wissenschaftstheoretische Grundlagen – Rahmenbedingungen, Forschungsverfahren und Fragestellungen
  • 4.2 Exkurs: Veränderungen der gesellschaftlichen Situation in Deutschland seit der Datenerhebung im Jahr 2012
  • 4.3 Datenerhebung – qualitative Interviews als Forschungsmethode
  • 4.4 Diskussion zur Auswertung von verbalen Daten aus mündlichen Befragungen
  • 4.5 Durchführung der Erhebung
  • 4.6 Transkription
  • 4.7 Auswertungsverfahren – qualitative Inhaltsanalyse
  • 4.8 Transparenz und Nachvollziehbarkeit
  • 5. Die Vorstudie
  • 5.1 Vorüberlegungen
  • 5.2 Genese der Vorstudie
  • 5.3 Die Untersuchungsgruppe
  • 5.4 Analyse und Ergebnisse der Untersuchungsergebnisse
  • 5.5 Fazit und Bedeutung für die Hauptuntersuchung
  • 6. Die Hauptstudie – Einzelfalldarstellungen
  • 6.1 Exemplarische Darstellung einer Interviewpartnerin – Charlotte Heilmann
  • 6.2 Clara Mühlbauer
  • 6.3 Anne Rieder
  • 6.4 Natalia Peréz Sanchez
  • 6.5 Sophie Kallmayer
  • 6.6 Werner Scholl
  • 6.7 Isabel Mayr
  • 6.8 Grit Kaufmann
  • 6.9 Adriana Pini
  • 6.10 Noemie Hartmann
  • 6.11 Constanze Schrader
  • 6.12 Katrin Drewes
  • 7. Gesamtauswertung der Ergebnisse der Lehrerinterviews
  • 7.1 Beruflicher Werdegang und berufliches Selbstbild der gymnasialen Fremdsprachenlehrkräfte
  • 7.2 Kenntnisse der Sprachbiografien und der lebensweltlich-kulturellen Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler
  • 7.3 Einstellungen zu den schulischen Fremdsprachenkompetenzen der Schülerinnen und Schüler
  • 7.4 Einstellungen zu Herkunftssprachen und -kulturen der mehrsprachigen Schülerinnen und Schüler
  • 7.5 Änderungsvorschläge für die Unterrichtspraxis mit Fokus auf Mehrsprachigkeit
  • 7.6 Änderungsvorschläge zur Lehrerausbildung
  • 7.7 Das interindividuelle Gemeinsame – abschließende Thesen und Ergebnisse
  • 8. Ausblick und Forschungsperspektiven
  • 8.1 Kritik der europäischen Mehrsprachigkeitsdoktrin
  • 8.2 Forschung zum Unterrichtshandeln der Lehrkräfte: ein (wohlwollend-)kritischer Blick
  • 8.3 Forschungsdesiderata
  • 9. Literaturverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor