Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Globales Lernen im Politikunterricht

Diese Publikation zitieren

Bernd Overwien(Hg.), Klaus Moegling(Hg.), Wolfgang Sachs(Hg.), Globales Lernen im Politikunterricht (2010), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISBN: 9783847414001

Getrackt seit 05/2018

146
Downloads
64
Quotes

Beschreibung / Abstract

Das Konzept einer Didaktik Globalen Lernens ist auf die weltweiten Vernetzungs- und Verflechtungsvorgänge bezogen, die mit dem Begriff der Globalisierung umschrieben werden. Globales Lernen im Politikunterricht hat die Aufgabe, zur einer selbstständigen und kritischen Auseinandersetzung mit globalisierten Systemen, Strukturen, Prozessen, Akteuren anzuregen. Auch ermöglicht die Konzeption Globales Lernens die Analyse und Beurteilung unterschiedlicher Entwicklungsverläufe von Gesellschaften im internationalen Kontext und die Untersuchung der Ursachen und Folgen dieser Entwicklung. Hierzu werden kontroverse Blickwinkel und mehrfache Perspektivenwechsel ermöglicht, die die Lehrenden forschend und endeckend verfolgen und für die Herausbildung ihrer Urteils- und Handlungskompetenz auf dem Weg zu einem weltbürgerlichen Denken nutzen können.

Beschreibung

Klaus Moegling, Prof. Dr., Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Universität Kassel, Studienseminar für Gymnasien in Kassel, Jacob-Grimm-Schule Kassel.




Bernd Overwien, Prof. Dr., Lehrstuhl der Didaktik für die politische Bildung an der Universität Kassel, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften.



Wolfgang Sachs, Prof. Dr., Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt und Energie, Mitglied des Club of Rome.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Globales Lernen im Politikunterricht
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1 Vorwort (Karl Kruhm)
  • Teil I - Fachdidaktische Grundlagen
  • 2 Globalisierung als Inhaltsfeld des Politikunterrichts (Klaus Moegling/Bernd Overwien)
  • 3 Praktische Zugänge zu Entwicklung und Nachhaltigkeitin der politischen Bildung (Bernd Overwien)
  • Teil II - Fachwissenschaftliche Grundlagen
  • 4 Begrenzte Ressourcen und globale Gerechtigkeit (Wolfgang Sachs)
  • Teil III -Nationale Besonderheiten im Kontext der Globalisierung – am Beispiel Chinas und Brasiliens
  • 5 Chinas langer Marsch zur silbernen Reisschale (Jens Hürter)
  • 6 Brasilien: Ein Land zwischen Zukunft undVergangenheit (Dana de la Fontaine)
  • 7 Traditionelle Völker und Gemeinschaften alsgesellschaftliche Akteure (Dieter Gawora)
  • Teil IV - Didaktische Zugangsweisen zum Globalen Lernen
  • 8 Didaktische Vorgehensweisen in der Behandlung der Entwicklungsthematik: Der deduktive Ansatz in derJahrgangsstufe 13 (Klaus Moegling)
  • 9 Globale Entwicklung verstehen – der induktive Ansatz (Kerstin Otto)
  • Teil V -Praxisbeispiele für Globales Lernen
  • 10 Das Planspiel POL&IS – ein erfahrungsorientierter Ansatz Globalen Lernens (Dennis Chrubasik/ Susanne Rosenkranz)
  • 11 Globales Lernen in der Sekundarstufe I – ein Projekt zum „Fair Trade“ in einer 6. Klasse (Hauptschule) ( Viktoria Janot)
  • 12 Der ‚Konsumkritische Stadtrundgang„ als eine Chance Globalen Lernens (Katharina Schleich)
  • Zu den Autorinnen und Autoren
  • Schriftenreihe zur Theorie und Praxis der Schulpädagogik im Prolog Verlag – Verlag für Pädagogik, Gesundheits- und Bewegungswissenschaften
  • U4

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel