Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Libellus Sancti Jacobi

Auszüge aus dem Jakobsbuch des 12. Jahrhunderts. Ins Deutsche übertragen und kommentiert von Hans-Wilhelm Klein (†) und Klaus Herbers

Cite this publication as

Klaus Herbers(Hg.), Libellus Sancti Jacobi (2018), Narr Francke Attempto, 72070 Tübingen, ISBN: 9783823392156

Tracked since 05/2018

1
Downloads

Beschreibung / Abstract

Der »Libellus Sancti Jacobi«, eine Kurzform des berühmten »Liber Sancti Jacobi«, verbreitete den Jakobuskult in Europa, so könnte man zugespitzt formulieren. Nicht nur Pilger, die seit dem 11. Jahrhundert verstärkt aus Ländern von diesseits der Pyrenäen nach Santiago de Compostela zogen, förderten mit ihren Berichten das Renommee des Ortes, sondern die Verbreitung von Schriften unterstützte maßgeblich den Aufschwung des europäischen Pilgerzieles Santiago de Compostela. Als zentrales Dokument gilt der »Liber Sancti Jacobi« aus der Mitte des 12. Jahrhunderts, der die verschiedenen Facetten des Kultes dokumentiert. Nachdem bereits das Vierte und das Fünfte Buch ins Deutsche übertragen wurden, legen die Autoren in diesem Band Ausschnitte aus den Predigten des ersten Teils des Jakobsbuches, die vollständigen Wundergeschichten sowie die Erzählungen über die Translation des Apostelleichnams von Jerusalem nach Santiago de Compostela in deutscher Sprache vor.

Der Text wurde für die zweite Auflage durchgesehen und um ein Vorwort des Herausgebers erweitert.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort zur 2. Auflage
  • Zur Einführung: Der „Liber“ und der „Libellus“ Sancti Jacobi – Der „ganze“ Text und der publikumswirksame „Auszug
  • Aus Buch I
  • Einleitungsbrief des seligen Papstes Calixtus
  • Wie bei der Nachtwache zu beten ist
  • Strafwunder für Mißachtung des Festtages des Heiligen
  • Gegen sündhafte Gedanken bei der Jacobusvigil
  • Habgier in der Welt – Simonie bei den Priestern
  • Die „kleine Passion“ des hl. Jacobus
  • Über Agrippa I., genannt Herodes
  • Predigt des hl. Papstes Calixtus über die Passion des Apostels Jacobus, die am 25. Juli gefeiert wird Lob des hl. Jacobus als Gottesstreiter
  • Wunderwirkung des hl. Jacobus bis auf den heutigen Tag
  • Die große Passion. Prolog des hl. Papstes Calixtus zur großen Passion des hl. Jacobus
  • Bekehrung des Hermogenes
  • Verurteilung und Hinrichtung des hl. Jacobus
  • Der hl. Jacobus in Galicien
  • Hermogenes als Gegner des hl. Jacobus
  • Predigt des hl. Papstes Calixtus zum Fest der Erwählung und der Überführung des hl. Apostels Jacobus, das am 30. Dezember gefeiert wird
  • Ablehnung apokrypher Schriften über die Überführung des Apostels und Hinweis auf die Echtheit des „Codex Iacobus
  • Herkunft und Verhalten der Pilger in Compostela
  • Der Pilgerweg
  • Ausrüstung und Verhalten der Pilger
  • Die Jakobsmuscheln (Crusillae)
  • Die Ausstattung für die Pilgerschaft
  • Streitigkeiten unter Pilgern
  • Über die bösen Wirte
  • Geldwechsler und andere Gauner
  • Speziell über die Geldwechsler
  • Die Gewürzhändler
  • Die Kaufleute
  • Verwünschung aller Betrüger
  • Buch II
  • Einleitung durch Papst Calixtus
  • Cap. I. Über die zwanzig Männer, die der Apostel aus der Gefangenschaft der Muslime befreite
  • Cap. II. Von dem Mann, dessen schriftlich niedergelegte Sünde auf dem Altar des hl. Jacobus getilgt wurde
  • Cap. III. Von dem Knaben, den der Apostel im Oca-Gebirge von den Toten erweckte
  • Cap. IV. Von den dreißig Lothringern und dem Toten, den der Apostel in einer Nacht vom Cisapaß bis zu seinem Kloster brachte
  • Cap. V. Von dem gehängten Pilger, den der selige Apostel nach 36 Tagen am Galgen vom Tode erlöste
  • Cap. VI. Von dem Mann aus Poitiers, dem der Apostel einen Engel in Gestalt eines Esels zu Hilfe sandte
  • Cap. VII. Von dem Seemann Frisonus, den der Apostel mit Helm und Schild bewehrt der Tiefe des Meeres entri
  • Cap. VIII. Von dem Prälaten, der ein Responsorium zu Ehren von Jacobus verfaßte, nachdem er aus Seenot gerettet worden war
  • Cap. IX. Von dem Ritter aus Tiberias, dem der Apostel die Macht verlieh, die Türken zu schlagen, und den er aus Krankheit und Seenot errettete
  • Cap. X. Von dem Pilger, der ins Meer gefallen war und den der Apostel am Schopfe ergriff und in drei Tagen zum Hafen brachte
  • Cap. XI. Von Bernardus, den der Apostel auf wunderbare Weise aus dem Kerker entführte
  • Cap. XII. Von dem Ritter, den der Apostel durch Berührung seiner Muschel von seiner Krankheit befreite
  • Cap. XIII. Von dem Ritter Dalmacius, den der Apostel wegen eines seiner Pilger zur Rechenschaft zog
  • Cap. XIV. Von dem Kaufmann, den der Apostel aus dem Kerker befreite
  • Cap. XV. Von dem Ritter, den der selige Apostel im Kampf rettete, nachdem alle Gefährten gefallen waren
  • Cap. XVI. Von dem Ritter, der im Todeskampf von den Teufeln bedrängt wurde und den der selige Apostel mit dem Stab eines Bettlers und dem Bündel einer alten Frau befreite
  • Cap. XVII. Von dem Pilger, der sich, auf Betreiben des Teufels, aus Liebe zum Apostel das Leben nahm, von Jacobus aber mit Hilfe der seligen Gottesgebärerin Maria vom Tode zum Leben zurückgeführt wurde
  • Cap. XVIII. Von dem Grafen von St-Gilles, dem der Apostel die eisernen Tore seiner Kapelle öffnete
  • Cap. XIX. Von dem griechischen Bischof Stephanus, dem der selige Apostel erschien und dem er unbekanntes künftiges Geschehen voraussagte
  • Cap. XX. Von dem gefangenen Ritter Guillaume, den ein Graf bei entblößtem Halse mit dem Schwert enthaupten ließ, ihn aber nicht zu verwunden vermochte
  • Cap. XXI. Von dem gelähmten Mann, dem der selige Apostel in seiner Basilika erschien und den er fürsorglich wieder gesund machte
  • Cap. XXII. Von dem Mann, der dreizehn Mal verkauft und ebensooft durch den Apostel befreit wurde
  • Verstreute Wunderberichte aus dem Jakobsbuch und dem Anhang dazu
  • Wunder aus Buch IV
  • Die Mauern von Pamplona stürzen selbst ein
  • Das Wunder der blühenden Lanzen
  • Wunder aus Buch V
  • Wie die Jakobspilger aufzunehmen sind
  • Wunder aus dem Anhang
  • Ein Wunder des hl. Jacobus, von Alberich, Abt von Vézelay, Bischof von Ostia und Legat zu Rom berichtet
  • Von dem zum Leben erweckten Knaben
  • Ein im Lande Poitou bekanntes Wunder des hl. Jacobus über das entstellte Gesicht des Sohnes eines Vizegrafen
  • Wunder des hl. Jacobus zur Befreiung der Christen und der Flucht der Sarazenen aus Portugal
  • Buch III
  • Prolog des Papstes Calixtus
  • Cap. I. Es beginnt die Geschichte von der Überführung des heiligen Apostels Jacobus, des Bruders des Apostels und Evangelisten Johannes
  • Cap. II. Es beginnt der Brief des Papstes Leo über die Translation des seligen Apostels
  • Cap. III. Papst Calixtus über die drei Feiertage des hl. Jacobus
  • Cap. IV. Die Jakobsmuscheln
  • Anhang
  • Literaturverzeichnis
  • Verzeichnis der Personen- und Ortsnamen (bearbeitet von Iris Holzwart)

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel