Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Ulrich Zwingli

Prophet, Ketzer, Pionier des Protestantismus

Peter Opitz

Diese Publikation zitieren

Peter Opitz, Ulrich Zwingli (2017), Theologischer Verlag Zürich, Zürich, ISBN: 9783290181154

Getrackt seit 05/2018

1
Downloads

Beschreibung / Abstract

Ulrich Zwingli (1484–1531) ist nicht nur der Reformator Zürichs und der Vater der Schweizer Reformation: Trotz seiner kurzen, dafür aber überaus bewegten Wirkungszeit kann er mit Fug und Recht als Wegbereiter und Pionier des weltweiten reformierten Protestantismus bezeichnet werden. Sein Name wird denn auch oft genannt – gelesen hingegen werden seine Schriften eher selten.
Die allgemein verständliche und reich illustrierte Biografie des Zwingli-Forschers Peter Opitz zeichnet auf knappem Raum das Denken und Wirken des Zürcher Reformators in den Konflikten seiner Zeit nach. Sie erhellt, welche theologischen Grundüberzeugungen Zwinglis Handeln in der Kirche wie innerhalb der Eidgenossenschaft prägten. Das Buch eignet sich für Lesende mit und ohne Vorwissen gleichermassen: Die anschauliche Biografie vermittelt auf aktuellem Forschungsstand ein lebendiges und zugleich wissenschaftlich fundiertes Bild des Reformators. Nicht viele der gängigen, mit Zwinglis Namen verbundenen Vorstellungen bleiben dabei übrig.

Beschreibung

Peter Opitz, Dr. theol., Jahrgang 1957, ist Professor für Kirchen- und Dogmengeschichte von der Reformation bis zur Gegenwart an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich und Leiter des Instituts für Schweizerische Reformationsgeschichte.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Haupttitel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Die Wiederentdeckung des "Angesichts Christi". Die Anfänge Zwinglis als Reformator
  • Studium, Volkspriester, Humanist
  • Die Anfänge der Predigttätigkeit in Zürich
  • Der Fastenbruch als Auftakt der öffentlichen Auseinandersetzungen
  • Das göttliche Wort als Ruf des lebendigen Christus
  • Reformation der Kirche im Zeichen des Evangeliums von der Versöhnung. Zwingli und die Zürcher Stadtreformation
  • Die Disputationen von 1523
  • Zwingli und die Zürcher Täufer
  • Zwingli und die Zehntenfrage
  • Die Umgestaltung des kirchlichen und sozialen Lebens
  • Wenn Gott die Türangel bewegt, wird auch der Türbalken erschüttert. Zwingli und die Reformation in der Eidgenossenschaft
  • Zwinglis politische Ziele für eine wahrhaft christliche Eidgenossenschaft
  • Ausbreitung der Reformation und Widerstand gegen die "Zwinglische Ketzerei"
  • Der Blick nach Europa und das Marburger Religionsgespräch
  • Der Weg in den militärischen Konflikt
  • Zwingli als Pionier des Protestantismus
  • Wirkungen
  • Perspektiven
  • Abkürzungen, Literatur, Bildnachweise

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor