Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Relational Becoming - mit Anderen werden

Soziale Zugehörigkeit als Prozess

Kerstin Meißner

Diese Publikation zitieren

Kerstin Meißner, Relational Becoming - mit Anderen werden (2019), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839446904

Getrackt seit 05/2018

84
Downloads

Beschreibung / Abstract

In Zeiten gewaltvoller sozialer Ausgrenzungen ist eine kritische Auseinandersetzung mit fixierenden Vorstellungen von »Zugehörigkeit« relevanter denn je - doch bleiben die zentralen Variablen oft unhinterfragt: Wer soll eigentlich Wozu gehören? Kerstin Meißner stellt in ihrer fiktoanalytischen Studie starre Annahmen vom Individuellen und Kollektiven in Frage und konzipiert soziale Zugehörigkeiten als vielfältige relationale Prozesse. Damit schafft sie Raum für die Beweglichkeiten des Sozialen, die sie als »Navigationen des Mit-Seins« erfasst. Das Buch ermöglicht so ein relationales Denken, in dem nicht das Sein, sondern das Werden im Fokus steht. Relational Becoming bedeutet in diesem Sinne: Zugehörig sind wir nicht, zugehörig machen wir uns und zugehörig werden wir gemacht.

Beschreibung

Kerstin Meißner ist Erziehungswissenschaftlerin mit den Forschungsschwerpunkten Relationalität, dekoloniale Wissensproduktion und Denormalisierung. Im Zusammendenken von kritischer Wissenschaft, Aktivismus und Kunst sieht sie wichtiges Potenzial, gesellschaftliche Veränderungsprozesse anzuregen. Ihr besonderes Interesse gilt dabei Musik als kultureller Praktik.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • 1. Eintauchen in Chaoswelten
  • 2. Wissenschaffende Prozesse
  • 3. Koordinaten der Reise
  • 4. Zwischen Plural und Singular
  • 5. Mit Welten verbunden – Von Welten entrückt
  • 6. Navigation ist Werden
  • 7. Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor