Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Eine Kaiserin und zwei Kaiser

Maria Theresia und ihre Mitregenten Franz Stephan und Joseph II.

Bettina Braun

Diese Publikation zitieren

Bettina Braun, Eine Kaiserin und zwei Kaiser (2018), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839445778

Getrackt seit 05/2018

6
Downloads

Beschreibung / Abstract

Maria Theresia von Österreich wurde in ihrer Regierungstätigkeit erst von ihrem Mann Franz Stephan, nach dessen Tod dann von ihrem Sohn Joseph II. unterstützt, die sie jeweils zu Mitregenten ernannte. Gleichzeitig standen sie aber als Kaiser im Rang über ihr. Diese ungewöhnliche Konstellation führte zu zahlreichen Problemen. Wie wurden die Regierungsgeschäfte konkret zwischen Maria Theresia und ihren Mitregenten aufgeteilt und wer entschied über diese Aufteilung? Wie wurde diese Konstellation in der Außendarstellung kommuniziert? Bettina Braun untersucht diese Fragen erstmals umfassend und bietet einen detaillierten Einblick in den Regierungsalltag einer der mächtigsten Herrscherinnen des 18. Jahrhunderts.

Beschreibung

Bettina Braun (Prof. Dr.), geb. 1963, lehrt Geschichte der Frühen Neuzeit an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Sie forscht zur Verfassungsgeschichte des Alten Reichs, zur Germania Sacra in der Frühen Neuzeit sowie zur Herrschaft von Frauen.

Kritik

»Ein kluges Buch über Möglichkeiten weiblicher Herrschaft in der Frühen Neuzeit - aber mindestens ebenso sehr auch eines über die Schwierigkeiten männlicher Mitherrschaft.«
Horst Carl, www.sehepunkte.de, 19/9 (2019)

Besprochen in:
NZZ-Geschichte, 3 (2019)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einleitung
  • 1. Die Heirat einer Erzherzogin und eines Herzogs oder einer künftigen Königin und eines Fürsten ohne Land: komplizierte Regelungen für eine schwierige Konstellation
  • 2. Einmal Florenz und zurück: Maria Theresia als Gemahlin des Großherzogs von Toskana
  • 3. Die Regierungsübernahme Maria Theresias: rechtliche Regelung und praktische Ausgestaltung der Mitregentschaft Franz Stephans
  • 4. Die Krönungen Maria Theresias in Ungarn und Böhmen: die Suche nach der richtigen Position für den Prinzgemahl
  • 5. Die Kaiserwahl Franz Stephans und die Diskussion um eine Nicht-Krönung
  • 6. Das Kaisertum Franzʼ I. und die Rolle der Kaiserin Maria Theresia im Reich
  • 7. Die Außenpolitik zwischen der »Obermacht« des Hauses Bourbon und dem »Monster« in Berlin
  • 8. Die Königin im Krieg: Eine Frau kämpft gegen den roi connétable
  • 9. Ein Paar und 16 Kinder: Erziehung und erste Heiraten
  • 10. Am Hof in Wien: zur baulichen und zeremoniellen Repräsentation einer komplizierten Konstellation
  • 11. Der Tod Franz Stephans: Und plötzlich ist alles anders
  • 12. Und noch einmal eine Mitregentschaft: also alles beim Alten?
  • 13. Eine Mutter und neun Waisen – oder: Wer ist das Familienoberhaupt?
  • 14. Wer führt die Armee: die Witwe im Schleier oder der Thronfolger in Uniform?
  • 15. Der Prunksarkophag: ein Arbeitspaar in Zinn und Blei
  • Abkürzungen
  • Quellen und Literatur
  • Register

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor