Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Tierwohl und Tierethik

Empirische und moralphilosophische Perspektiven

Daniel Wawrzyniak

Cite this publication as

Daniel Wawrzyniak, Tierwohl und Tierethik (17.09.2019), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839445600

Beschreibung

Was bedeutet es, dass es einem Tier gut geht? Empirische Untersuchungen aus Agrarwissenschaft und Veterinärmedizin können diese Frage nur unzureichend beantworten, auch die philosophische Literatur zur Tierethik hat sich bislang kaum mit dem Begriff Tierwohl und der empirischen Forschung dazu auseinandergesetzt.
Anhand einer philosophischen Analyse des Tierwohlbegriffs verbindet Daniel Wawrzyniak Moralphilosophie und Empirie und eröffnet dadurch ein grundlegendes Verständnis dessen, was das Wohl eines Tiers beinhaltet, welche Verantwortung Menschen hinsichtlich dieses Wohls besitzen und welche Konsequenzen sich daraus für das Halten und Nutzen von Tieren für menschliche Zwecke ergeben.

Beschreibung

Daniel Wawrzyniak, geb. 1982, studierte Philosophie und Englisch in Göttingen und promovierte im Rahmen des niedersächsischen interdisziplinären Programms »Animal Welfare in Intensive Livestock Production Systems«. Seine Forschungsschwerpunkte sind der moralische Status von Tieren und die Gültigkeit intuitionsgestützter Moralurteile.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Danksagung
  • Einleitung
  • Tierwohl und Nutztierhaltung
  • Praxisnahe Ansätze zum Tierwohl (I. Hauptteil)
  • Philosophische Ansätze zum Tierwohl (II. Hauptteil)
  • Vereinbarkeit von (anspruchsvollem) Tierwohlverständnis und Nutztierhaltung (III. Hauptteil)
  • Was ist neu an dieser Untersuchung?
  • I. Das Tierwohlverständnis praxisnaher nicht-philosophischer Ansätze
  • Bezug der Philosophie zur Tierwohlthematik
  • Der Brambell Report
  • FAWC
  • UFAW
  • Welfare Quality® Project
  • Zwischenfazit des I. Hauptteils
  • II. Der Wohl-Begriff aus philosophischer Perspektive
  • Der subjektivistische Wohlbegriff
  • Der objektivistische Wohlbegriff
  • Für einen hybriden Wohlansatz
  • Übertragbarkeit zentraler Intuitionen
  • III. Anwendung eines anspruchsvollen Tierwohlbegriffs auf die Nutztierhaltung
  • Konfliktpunkte zwischen Tierwohl und Nutztierhaltung
  • Töten ohne Leid
  • Körperliche Eingriffe ohne Leid
  • Ein Recht auf Tierwohleinschränkung?
  • Grenzen des Tierwohlkonzepts
  • Gesamtfazit und Ausblick
  • Literaturverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor