Open Access

Affekt Macht Netz

Auf dem Weg zu einer Sozialtheorie der Digitalen Gesellschaft

Download
Download

Diese Publikation zitieren

Rainer Mühlhoff(Hg.), Anja Breljak(Hg.), Jan Slaby(Hg.), Affekt Macht Netz (2019), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839444399

Getrackt seit 05/2018

133
Downloads

Beschreibung / Abstract

Shitstorms, Hate Speech oder virale Videos, die zum Klicken, Liken, Teilen bewegen: Die vernetzte Gesellschaft ist von Affekten getrieben.
Die Beiträge des Bandes nehmen die medientechnologischen Entwicklungen unserer Zeit in den Blick und untersuchen sie aus der Perspektive einer kritischen Affekt- und Sozialphilosophie. Sie zeigen: Soziale Medien und digitale Plattformen sind nicht nur Räume des Austauschs, sie erschaffen Affektökonomien - und darin liegt auch ihre Macht. Indem sie neue Modalitäten des sozialen Umgangs stiften und damit die Formen der Artikulation bestimmen, verschieben sie auch die politische Topographie.
Mit einem Beitrag von Antonio Negri.

Beschreibung

Rainer Mühlhoff (Dr. phil.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich »Affective Societies« der Freien Universität Berlin. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen in den Bereichen Sozialphilosophie, Affekt-Theorie, Poststrukturalismus und kritische Theorie der digitalen Gesellschaft. Er studierte Mathematik, theoretische Physik, Philosophie und Gender Studies in Heidelberg, Münster, Leipzig und Berlin.
Anja Breljak (MA) ist Doktorandin an der Freien Universität Berlin. Ihre Forschung beschäftigt sich mit der Körper- und Mediengeschichte von Affekt, digitaler Gesellschaft und politischer Ökonomie. Sie hat Philosophie, VWL und Informatik in Berlin, Sarajevo und Paris studiert.
Jan Slaby (Prof. Dr.) ist Professor für Philosophie des Geistes und Philosophie der Emotionen an der Freien Universität Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Themenfeldern Affekt/Emotion, Sozialität, Selbstbewusstsein, Handlungstheorie, Phänomenologie, Wissenschaftsphilosophie der Humanwissenschaften und Technikphilosophie. Er ist Vorstandsmitglied im Berliner Sonderforschungsbereich »Affective Societies«.

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 License (CC BY-NC-ND 4.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Was ist Sozialtheorie der Digitalen Gesellschaft?
  • Infrastrukturen der Kontrolle
  • Die Zeit der Datenmaschinen
  • Netzwerkaffekte
  • Big Data Is Watching You
  • Tasten
  • Affekt, Netz und Subjektivität
  • Klicklust und Verfügbarkeitszwang
  • Die umkämpfte Grenze zwischen Liebe und Stalking
  • More Substance Than a Selfie?
  • Tears in Heaven
  • Die neue Lust am Ressentiment
  • Öffentlichkeit, Protest und Politik
  • The Internet is Dead – Long Live the Internet
  • Affektive Netze
  • Öffentlichkeit trotz alledem
  • "Die Mächte verstehen, die am Werk sind"
  • Negri und Wir: Affekt, Subjektivität und Kritik in der Gegenwart
  • Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel