Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Körper Beratung

Beratungshandeln im Spannungsfeld von Körper, Leib und Normativität

Cite this publication as

Bettina Wuttig(Hg.), Barbara Wolf(Hg.), Körper Beratung (18.09.2019), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839444122

Tracked since 05/2018

17
Downloads

Beschreibung

Die transdisziplinäre Anthologie leistet die Sichtbarmachung theoretischer Perspektiven auf Beratung und Beratungshandeln sowohl im Modus körperlich-leiblicher als auch normativitätskritischer Analysen. Die Autor_innen orientieren sich an körpersoziologischen, leibphänomenologischen sowie an poststrukturalistischen und sozialphilosophischen Denkbewegungen, deren Beitrag für die Weiterentwicklung der Beratungswissenschaft ausgelotet wird. Dabei stehen verschiedene Dimensionen von Beratungswissen auf unterschiedlichen Abstraktionsebenen im Fokus. Der Bogen spannt sich von Friedrich Nietzsches genealogischer Leibphilosophie, Hannah Arendts Konzeption des Denkens, Sara Ahmeds Phänomenologie der (Des-)Orientierungen bis hin zu multimodalen Angeboten für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen sowie Methoden der leiborientierten Diagnostik und Impulsen zu einer rassismuskritischen und gender-queeren Beratungspraxis.

Beschreibung

Bettina Wuttig (Prof. Dr. phil.) ist Erziehungswissenschaftlerin und Professorin am Fachbereich Erziehungswissenschaften und dem Institut für Sportwissenschaften und Motologie der Philipps-Universität Marburg. Sie vertritt dort den Lehrstuhl »Psychologie der Bewegung«. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind: Poststrukturalistische Theorie und Gender_Körperwissen, Queer Studies, Theorien der Verkörperung des Sozialen, Soma Studies, (soziales und kulturelles) Trauma, machtkritische Körperpsychotherapie, New School Beratungswissenschaften, leibbezogene Gesundheitsförderung im Sport, rassismuskritische Bildung und autoethnografische Forschung. Sie ist Herausgeberin der Reihe Soma Studies.
Barbara Wolf (Prof. Dr. phil.), Erziehungswissenschaftlerin und Soziologin, ist Studiendekanin der Fakultät für Sozial- und Rechtswissenschaften und hat den Lehrstuhl für Kindheitspädagogik an der SRH Hochschule Heidelberg inne. Ihre Forschungs- und Interessensschwerpunkte bilden u.a. phänomenologische Kindheitsforschung und qualitative Sozialisationsforschung, Diversität (Soziale Ungleichheit, Migration, Gender), soziologische und pädagogische Theorie und kritische Erziehungswissenschaften. Sie ist im Vorstand der Gesellschaft für Neue Phänomenologie sowie Mitglied im Deutschen Akademikerinnenbund und im Hochschulnetzwerk Bildung und Erziehung in der Kindheit Baden-Württemberg.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Körper Beratung: Beratungshandeln im Spannungsfeld von Körper, Leib und Normativität - Eine Einleitung
  • Körper und Subjektverständnissein der Beratung
  • Beratung als somatisch-leibliche Subjektivierung(spraxis)
  • Valenzen leiblicher Kommunikation zwischen Macht und Diversität
  • Beratung als Verkörperung des Sozialen und als zwischenleiblicher Resonanzraum
  • Embodiment und Leiblichkeitin der Beratung
  • Zwischenleibliche Resonanz und Intersubjektivität in Beratung, Supervision und Coaching
  • Multimodale, kontextbezogene psychosoziale Beratung bei somatischen Erkrankungen und körperlichen Beeinträchtigungen
  • Das falsche Selbst - Zur Bedeutsamkeit von Embodiment und der sozialen Dimension für Beratung und Psychotherapie. Eine macht- und kognitivismuskritische Perspektive
  • Normativitätskritik undDekonstruktion (in) der Beratung
  • Fluchtpunkt Resilienz? - Psychosoziale Beratung unter neoliberalen Vorzeichen
  • Das verletzbare Selbst - Zur Rolle von Macht und Anerkennung in Beratungskontexten aus bildungstheoretischer Sicht
  • Glücksversprechen oder: Causes of pain are far from random - Beratung als Orientierung. Beratung als Normierung. Eine queer-phänomenologische Perspektive
  • Methoden (der Beratung)
  • Die Arbeit mit Körperlandkarten - Ein leibphänomenologischer Zugang im Kontext der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und Beratung
  • Beratung als Praxis der Unterscheidung - Die Unterscheidungsidee von George Spencer Brown, angewandt auf Beratung für LGBTIQ und Geschlecht
  • Wir sind immer auch die Anderen - Ein Essay über Körperlichkeit und Normativität im Mensch-Sein
  • Poem and Picture - Wir sind die anderen
  • Beratung (körper-) und sozialphilosophisch revisited
  • Der vernünftige Leib bei Nietzsche (oder Beratung als Perspektivismus) - Ein Essay
  • Des/Orientierung – ein leiblich-somatisches Moment in (k)einer Beratungssituation
  • Die Besänftigung des Subjekts Beratung und der utopische Körper
  • Wege in die Einsamkeit - Eine perspektivische Erweiterung von Beratung im Rekurs auf Hannah Arendts Begriff der Einsamkeit
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel