Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Neo-Institutionalismus

Kritik und Weiterentwicklung eines sozialwissenschaftlichen Forschungsprogramms

Diese Publikation zitieren

Anne K. Krüger(Hg.), Raimund Hasse(Hg.), Neo-Institutionalismus (2020), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839443026

Getrackt seit 05/2018

744
Downloads
2
Quotes

Beschreibung / Abstract

Im Zentrum des Buches stehen die Kritik und Weiterentwicklung eines der einflussreichsten Ansätze der Sozialwissenschaften: des soziologischen Neo-Institutionalismus. Insbesondere diejenigen, die an wichtigen Forschungsfeldern der Soziologie, der Managementforschung und der Politikwissenschaft interessiert sind, können von den kritischen Auseinandersetzungen mit Schlüsselkonzepten und deren Weiterentwicklungen profitieren.

Beschreibung

Raimund Hasse ist an der Universität Luzern Professor für Soziologie mit den Schwerpunkten Organisation und Wissen. Zu seinen wissenschaftlichen Stationen zählen Bielefeld (Promotion), Aachen (Habilitation) sowie Madison, Wisconsin.
Anne K. Krüger ist promovierte Soziologin und nach Stationen als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung als wissenschaftliche Koordinatorin in der interdisziplinären Arbeitsgruppe »Wandel der Universitäten und ihres gesellschaftlichen Umfelds: Folgen für die Wissenschaftsfreiheit?« an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften tätig.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Außenbezüge, Binnendifferenzen und neue Herausforderungen des Neo-Institutionalismus. Eine Übersicht
  • Was ist eine Institution? Der organisationale Institutionenbegriff zwischen Pornographie und Fußball
  • Institution und Organisation. Zur Gegenüberstellung von zwei Schlüsselkonzepten
  • Zum Umgang mit Fragen institutioneller Pluralität
  • Sinnprovinzen, Leitideen, institutionelle Logiken. Regionalisierte Bedeutungszonen in der neo-institutionalistischen Organisationsforschung
  • Rationalitätsmythos. Konzeptualisierung eines schillernden Begriffs
  • Rationalisierung und Individualisierung. Wie Organisationen gesellschaftliche Werte verändern
  • Netzwerke. Relationales Denken im Neo-Institutionalismus
  • Die Erfassung und Messung von Bedeutungsstrukturen in großen Textsammlungen. Die Nutzung neuartiger Werkzeuge des Natural Language Processing im Neo-Institutionalismus
  • Neo-Institutionalismus. Empirische, theoretische und methodische Perspektiven
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel