Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Zusammen arbeiten

Praktiken der Koordination und Kooperation in kollaborativen Prozessen

Cite this publication as

Stefan Groth(Hg.), Christian Ritter(Hg.), Zusammen arbeiten (24.09.2019), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839442951

Beschreibung

Kollaboratives Arbeiten ist der Modus der Stunde. Kaum ein Projekt, das seine Bedeutung nicht auch über den Stellenwert des Zusammenarbeitens formuliert. Unsichtbar bleiben jedoch oftmals die (versteckten) Strukturen und Bedingungen, unter denen sich kollaborative Prozesse konstituieren und durchgeführt werden. Dies betrifft verinnerlichte Regelsysteme ebenso wie symbolische Ordnungen, Wissenshierarchien und Objektivationen, die innerhalb von Kollaborationen (implizit oder explizit) ausgehandelt werden.
Der Band versammelt Perspektiven aus der Empirischen Kulturwissenschaft und benachbarten Disziplinen, die sich mit gegenwärtigen kollaborativen Prozessen befassen. Im Zentrum steht dabei die Reflexion eigener Arbeitsformen und Erfahrungen.

Beschreibung

Stefan Groth, geb. 1982, Kulturanthropologe, ist Oberassistent am Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft (ISEK) der Universität Zürich und leitet das Labor Populäre Kulturen.
Christian Ritter (Dr.), geb. 1979, Kultur- und Medienwissenschaftler, leitet den Forschungsbereich »Kunst/Medien/Design« am Collegium Helveticum, dem Institute for Advanced Study der ETH Zürich, Universität Zürich und Zürcher Hochschule der Künste. Er ist Dozent am Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft (ISEK) der Universität Zürich. Seine Forschungsschwerpunkte sind Digitalisierung und Visuelle Kultur, Migration und Jugendkultur sowie künstlerische und ethnografische Forschung.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Zusammen arbeiten Modalitäten – Settings – Perspektiven
  • Situierte Modellierung Ethnografische Ko-Laboration in der Mensch-Umwelt-Forschung
  • Autonomie und Zusammenarbeit Zur zeitlichen Dimensionierung kooperativer Fotografie- und Stadtforschung
  • Points of View Kritische Reflexion einer transnationalen Museumskooperation
  • Zusammenarbeit als Übersetzungskunst Ein Werkstattbericht zur Forschung in partizipativen Kunstprojekten
  • Tandemforschung im Fotoarchiv Ein Bericht aus dem interdisziplinären Projekt »Foto-Objekte«
  • BLOCH – eine kollaborative Praxis Prozess- und Partizipationskunst aus dem Appenzellerland
  • Schleudertrauma Forschendes Lernen an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst
  • Ein Studiengang als transdisziplinäres Projekt Zusammenarbeiten in der Lehre: Master of Arts in Transdisziplinarität (Zürcher Hochschule der Künste)
  • Kooperation, Kollaboration und Komplizenschaft Formen der Zusammenarbeit in dem Projekt FindingPlaces. Hamburg sucht Flächen für Flüchtlingsunterkünfte
  • Kooperation für ein ›gutes Leben‹ trotz Demenz? Kulturwissenschaftliche Einblicke in die Praxis des Case Managements bei Menschen mit demenziellen Erkrankungen
  • Ökologische Form der Zusammenarbeit
  • Zwischen Vertrag und Vertrauen Zur Bedeutung der Kooperationsbeziehung in deutsch-chinesischen Wissenschaftskollaborationen
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel