Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

SCL im TIA-Portal

Cite this publication as

SCL im TIA-Portal (2019), Vogel Communications Group, Würzburg, ISBN: 9783834362575

Inhaltsverzeichnis

  • Titel
  • Copyright
  • Vorwort
  • Stichwortverzeichnis
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1 Einführung
  • 1.1 Das TIA-Portal
  • 1.2 Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS),Programmable Logic Controller (PLC)
  • 1.3 Sprachen
  • 1.4 Programmorganisationseinheiten (POEs)
  • 1.5 Variable, Datentypen
  • 1.6 Prozessabbild, Merker, Datenbausteine, Remanenz
  • Unbenannt
  • 1.7 PLC-Simulation (PLCSIM)
  • 1.8 Visualisierung, HMI
  • 1.9 Anlagensimulationen
  • 2 Verknüpfungssteuerung ohne Speicherverhalten
  • 2.1 TIA-Projekt analysieren und testen
  • 2.2 TIA-Projekt erweitern
  • 3 Programmorganisationseinheiten, Gliederung
  • 3.1 Gliederung mit OBs – Program cycle
  • 3.2 Gliederung mit einem Hauptprogramm und Unterprogramme
  • 4 Bibliotheksfähige, parametrisierbare Funktionen erstellen
  • 4.1 Programmentwurf
  • 4.2 Neues Projekt erstellen
  • 4.3 Bibliotheken
  • 5 Verknüpfungssteuerungen mit Speicherverhalten
  • 5.1 Unterprogramm mit IF…THEN- oder IF…THEN…ELSIF Anweisungen
  • 5.2 Remanenz
  • 5.3 Unterprogrammaufruf
  • 5.4 Haltepunkte
  • 5.5 Unterprogramm speichernd ein/aus mit AND und OR
  • 6 Parametrisierbare Funktionsbausteine (FBs)erstellen
  • 6.1 Funktionsbausteine (Funktionsblöcke)
  • 6.2 Simulation der Anlage
  • 6.3 Funktionsbaustein erstellen und Instanzen aufrufen
  • 6.4 Instanz-Datenbausteine
  • 6.5 Flankenerkennung
  • 6.6 Temporäre lokale Variable
  • 6.7 Zustandsgraph – eine Programmentwurfsmethode
  • 6.8 Startup[OB100]
  • 7 Eine Funktion im Funktionsbaustein aufrufen
  • 7.1 Funktion mit Rückgabewert im Funktionsbaustein aufrufen
  • 7.2 Funktion mit Ausgangsparameter im Funktionsbaustein aufrufen
  • 8 Zeiten, Datentyp Time, Instanzen und Multiinstanzen
  • 8.1 Zeit-Funktionsbausteine – Timer
  • 8.2 Datentyp Time, LTime, Anzeigeformat
  • 8.3 Unterprogramm, Timer, Instanzen und Speicherauslastung
  • 8.4 Bibliotheksfähiger Funktionsbaustein, Timer und Multiinstanzen
  • 9 Zählen, Datentyp Integer,Datentypenumwandlung
  • 9.1 Datentypen für ganze Zahlen
  • 9.2 Zählen
  • 9.3 CASE – die Fallunterscheidung
  • 9.4 InOut-Parameter
  • 9.5 Datentypenumwandlung
  • 10 Rechnen, REAL, Visualisierung, DBs, ARRAY und Schleifen
  • 10.1 Datentyp REAL, LREAL
  • 10.2 Datentypenumwandlung
  • 10.3 Global-Datenbaustein
  • 10.4 Visualisierung
  • 10.5 Bedingter Programmaufruf
  • 10.6 ARRAY, ein zusammengesetzter Datentyp
  • 10.7 Programmschleifen
  • 10.8 PLC-Datentyp – ein anwenderdefinierter Datentyp
  • 10.9 Datentyp STRUCT
  • 10.10 Datentyp DTL (Datum und Uhrzeit Date_AND_LTIME)
  • 10.11 CONTINUE, EXIT
  • 11 Ablaufsteuerungen, GRAFCET, CASE
  • 11.1 GRAFCET
  • 12 Analogwertverarbeitung
  • 12.1 OB-Baustein Cyclic interrupt, Weckalarm-OBs
  • 12.2 Arrays von Multiinstanzen und PLC-Variablen
  • 13 Byte- und Word-Verarbeitung, Strings
  • 13.1 Datentyp für logische Operationen
  • 13.2 Datentyp STRING – eine Zeichenkette
  • 13.3 Slice-Zugriff
  • 13.4 Schrittkette mit Funktionsaufrufen und einem globalen Datenbaustein als Datenspeicher
  • 14 Quellen, Trace
  • 14.1 Quellen mit einem beliebigen ASCII-Editor schreiben
  • 14.2 Externe Quelle importieren und übersetzen
  • 14.3 Vorhandene SCL-Bausteine in eine Quelldatei umwandeln
  • 14.4 Trace
  • 15 Digitale Regelungen
  • 15.1 Abtastregelung
  • 15.2 Regelkreisglieder
  • 15.3 Zweipunktregelung
  • 16 Kommunikation, Netzwerke
  • 16.1 PROFINET
  • 16.2 Projekt in die CPU laden
  • 16.3 Vernetzung und die Verbindung zu einem HMI
  • 16.4 Dezentrale Peripherie
  • 16.5 Intelligentes IO-Device
  • 16.6 PROFIBUS
  • 16.7 AS-Interface (AS-i)
  • 16.8 Open User Communication
  • 16.9 Punkt-zu-Punkt-Kommunikation (PtP-Kommunikation)
  • Anhang
  • A.1 Lösungen der Aufgaben und Übungen
  • A.2 Überblick der SCL-Anweisungen
  • A.3 Startseite InfoClick
  • A.4 Beschreibungskopf
  • Glossar

Ähnliche Titel