Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Kodier-Manual Krankenhaus 2019

Richtig kodieren nach ICD-10-GM. Unter Mitarbeit von Nicola Breithaupt, Andrea Bleil und Valerie Wittmann

Nikolai Schroeders

Diese Publikation zitieren

Nikolai Schroeders, Kodier-Manual Krankenhaus 2019 (2019), Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, ISBN: 9783954664528

Beschreibung / Abstract

Die Kodierung stationärer Krankenhausfälle ist ein zentraler Bestandteil zur Erlössicherung im Krankenhaus. Eine gute Kodierung sichert an einem wichtigen Punkt die Existenz des Krankenhausbetriebes. Kodierdefizite bergen hohe Risiken wirtschaftlicher Ausfälle und erzeugen im Nachgang erheblichen Arbeitsaufwand bei Streitigkeiten zwischen Krankenhäusern und Krankenkassen.

Damit kommt den Kodierfachkräften große Bedeutung zu. Allerdings gibt es keine einheitlichen Modelle oder Curricula für deren Ausbildung. Die Erfahrung der Autoren hat gezeigt, dass es immer wieder die gleichen Fragen und Themen sind, die im Alltag der Ausbildung von Kodierfachkräften schwierig sind und zu Missverständnissen führen. Diese Problematik löst das vorliegende Buch, das nun in aktualisierter Ausgabe, ergänzt um ein Stichwortverzeichnis vorliegt. Angesprochen sind alle Personen, die mit der Kodierung oder der Ausbildung von Mitarbeitern in der Kodierung befasst sind.

Dieses Kodier-Manual ist eine perfekte Grundlage zur Anleitung, Ausbildung und Weiterbildung von Kodierfachkräften. Aber auch Ärzte erhalten einen guten Einblick in die Bereiche der Kodierung, die typischerweise zu Streitigkeiten und Diskussionen mit Krankenkassen und MDK führen.

Das Kodier-Manual ist also nicht nur das richtige Werkzeug bei der Primärkodierung, sondern auch ein hilfreicher Ratgeber bei Auseinandersetzungen um die Abrechnung.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Vorwort
  • Informationen zur Benutzung
  • Inhalt
  • I Bestimmte infektiöse und parasitäre Krankheiten
  • 1 Enterokolitis durch Clostridium difficile
  • 2 Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis infektiösen und nicht näher bezeichneten Ursprungs
  • 3 Sepsis
  • 4 Bakteriämie
  • 5 Chronische Virushepatitis B
  • 6 Chronische Virushepatitis C
  • 7 Kandidose
  • 8 Krankheitserreger
  • II Neubildungen
  • 1 Sekundäre und nicht näher bezeichnete bösartige Neubildung der Lymphknoten
  • 2 Bösartige Neubildungen als Primärtumoren an mehreren Lokalisationen
  • 3 Neubildungen unsicheren oder unbekannten Verhaltens
  • III Krankheiten des Blutes, der blutbildenden Organe und des Immunsystems
  • 1 Eisenmangelanämie
  • 2 Vitamin-B12-Mangelanämie
  • 3 Folsäure-Mangelanämie
  • 4 Aplastische Anämie
  • 5 Blutungsanämie
  • 6 Anämie bei Neubildungen
  • 7 Anämie bei sonstigen chronischen, anderenorts klassifizierten Krankheiten
  • 8 Disseminierte intravasale Gerinnung [Defibrinationssyndrom]
  • 9 Erworbener Mangel an Gerinnungsfaktoren
  • 10 Hämorrhagische Diathesen durch Antikoagulanzien und Antikörper
  • 11 Thrombophilie
  • 12 Thrombozytopenie
  • 13 Agranulozytose und Neutropenie
  • 14 Immunkompromittierung
  • IV Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
  • 1 Hyperthyreose
  • 2 Diabetes mellitus
  • 3 Mangelernährung
  • 4 Folsäuremangel, Vitamin B12-Mangel
  • 5 Folgen der Energie- und Eiweißmangelernährung
  • 6 Hyponatriämie
  • 7 Hypernatriämie
  • 8 Hypokaliämie
  • 9 Hyperkaliämie
  • 10 Hypoinsulinämie nach medizinischen Maßnahmen
  • 11 Hypoparathyreoidismus nach medizinischen Maßnahmen
  • 12 Nebennierenrinden- bzw. Nebennierenmarkunterfunktion nach medizinischen Maßnahmen
  • V Psychische und Verhaltensstörungen
  • 1 Demenz
  • 2 Delir
  • 3 Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotropeSubstanzen
  • 4 Depressive Störungen
  • VI Krankheiten des Nervensystems
  • 1 Krampfanfälle, Epilepsie
  • 2 Hemiparese und Hemiplegie
  • 3 Paraparese und Paraplegie, Tetraparese und Tetraplegie
  • IX Krankheiten des Kreislaufsystems
  • 1 Nichtrheumatische Herzklappenerkrankungen
  • 2 Hypertensive Herzerkrankung
  • 3 Hypertensive Nierenkrankheit
  • 4 Instabile Angina pectoris
  • 5 Angina pectoris mit nachgewiesenem Koronarspasmus
  • 6 Pulmonale Hypertonie
  • 7 Kammerflattern und Kammerflimmern
  • 8 Herzinsuffizienz
  • 9 Intrakardiale Thrombose
  • 10 Nichttraumatische intrakranielle Blutungen
  • 11 Hirninfarkt
  • 12 Verschluss und Stenose präzerebraler Arterien ohne resultierenden Hirninfarkt
  • 13 Arterielle Thrombose und Embolie
  • 14 Ulcus cruris venosum
  • 15 Ösophagus – Magenvarizen
  • X Krankheiten des Atmungssystems
  • 1 Pneumonie
  • 2 Akute Bronchitis
  • 3 Chronische obstruktive Lungenkrankheit
  • 4 Lungenödem
  • 5 Pleuraerguss
  • 6 Respiratorische bzw. pulmonale Insuffizienz
  • XI Krankheiten des Verdauungssystems
  • 1 Hämorrhagische Gastritis
  • 2 Nichtinfektiöse Gastroenteritis und Kolitis
  • 3 Ileus
  • 4 Leberzirrhose
  • 5 Hepatorenales Syndrom
  • 6 Cholangitis
  • 7 Verschluss des Gallengangs
  • XII Krankheiten der Haut und Unterhaut
  • 1 Phlegmone
  • 2 Dekubitus
  • XIII Krankheiten des Muskel-Skelettsystems und Bindegewebes
  • 1 Pathologische Frakturen
  • XIV Krankheiten des Urogenitalsystems
  • 1 Akutes Nierenversagen
  • 2 Chronische Niereninsuffizienz
  • 3 Zystitis
  • XV Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett
  • 1 Präeklampsie
  • 2 Protrahierte Geburt
  • XVIII Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind
  • 1 Atemstillstand
  • 2 Koma
  • 3 Schock
  • 4 Kachexie
  • 5 Nichtinfektiöses SIRS (Systemic Inflammatory Response Syndrome)
  • XIX Verletzungen, Vergiftungen
  • 1 Commotio cerebri
  • 2 Stumpfes Bauchtrauma
  • 3 Rhabdomyolyse, Crush-Syndrom und Kompartmentsyndrom
  • 4 Versehentliche Stich- oder Risswunde während eines Eingriffs
  • 5 Postoperative (Wund-)Infektion
  • Literatur
  • Sachwortverzeichnis

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor