Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Jungen verstehen

Hans Hopf

Cite this publication as

Hans Hopf, Jungen verstehen (2019), Klett-Cotta Verlag, Stuttgart, ISBN: 9783608204070

Beschreibung

Anders als früher und eher als Mädchen haben Jungen es schwer, eine sichere Identität zu entwickeln und gefahrlos durch die heutige Zeit zu kommen. Eltern wissen nicht weiter, Lehrer resignieren, Ärzte verschreiben Medikamente. Die Leser erfahren, wie wir Jungen optimal fördern können, was sie brauchen, um sicher durch die Kindheit zu kommen und wie sie seelisch widerstandsfähige und gesunde Erwachsene werden.

Viele Jungen sind liebenswert und beglücken uns durch Kreativität, Ideenreichtum, Forscherdrang und Technikbegeisterung. Doch immer mehr haben sich nicht im Griff, sind unkonzentriert und zappeln, sind laut und bockig, Angeber, Störenfriede, manchmal Versager und im schlimmsten Fall gewalttätig. Hopf verdeutlicht, welchen äußeren Einwirkungen Jungen in unserer Gesellschaft ausgesetzt sind und wie diese Erfahrungen sie als Kind und später als Männer prägen. Die Jungen sind die Emanzipationsverlierer, die in ihrer männlichen Eigenart nicht hinreichend gefördert werden. Wenn Mütter, ErzieherInnen und LehrerInnen nicht verstehen, was in Jungen vorgeht, unterdrücken sie unbewusst deren gesunde Entwicklung. Hopf zeigt, wie Jungen auf die Anforderungen des Lebens vorbereitet werden können in einer Zeit, in der traditionelle Männerbilder überholt und Identitäten fragiler geworden sind.

Diese Buch richtet sich an
- Eltern
- Erziehende
- Alle, die beruflich in irgendeiner Form mit Jungen zu tun haben
- PsychologInnen und ÄrztInnen
- Heimpersonal

Beschreibung

Hans Hopf, Dr. rer. biol. hum., ist analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und hat als Therapeutischer Leiter im Therapiezentrum Osterhof, Baiersbronn, und in eigener Praxis gearbeitet, ist ferner Dozent und Kontrollanalytiker am Psychoanalytischen Institut Stuttgart und Würzburg. Er ist Träger des Diotima-Ehrenpreises der Deutschen Psychotherapeutenschaft für sein Lebenswerk.

Beschreibung

Anders als früher und eher als Mädchen haben Jungen es schwer, eine sichere Identität zu entwickeln und gefahrlos durch die heutige Zeit zu kommen. Eltern wissen nicht weiter, Lehrer resignieren, Ärzte verschreiben Medikamente. Die Leser erfahren, wie wir Jungen optimal fördern können, was sie brauchen, um sicher durch die Kindheit zu kommen und wie sie seelisch widerstandsfähige und gesunde Erwachsene werden.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • 1 Einleitung
  • Die Biologie des Jungen: Hormone und Geschlechtsentwicklung
  • Die Weisheit des Philosophen Platon
  • Risiken und Stärken des Jungen
  • 2 Heimliche Miterzieher – gesellschaftliche Einflüsse
  • Eine veränderte Gesellschaft
  • 3 Jungen und die digitale Welt
  • Was können die digitalen Medien bewirken?
  • 4 Mutter und Sohn oder: Die Mutter als Schicksal
  • »Bindung ist ein emotionales Band«
  • 5 Vater und Sohn – der Junge und sein Vater
  • Triangulierung und das unterschiedliche Spiel
  • 6 Die Bedeutung von elterlichen Beziehungen
  • Das heterosexuelle Elternpaar
  • 7 Geschwisterbeziehungen – lebenslang Liebe, Hass und Rivalität
  • Die Bedeutung der Geschwisterfolge
  • 8 Macho oder Muttersöhnchen – wie sich Jungen entwickeln können
  • Grandios und frauenverachtend
  • 9 Die psychosexuelle Entwicklung des Jungen
  • Verselbstständigung, Autonomie und Wiederannäherung
  • 10 Die Adoleszenz des Jungen
  • Jeden gibt’s nur einmal!
  • Loslösung und Abschied von den Eltern
  • Sexualität – der Motor für die Suche einer Partnerin
  • Niemand liebt mich so wie ich – eine narzisstische Zwischenphase
  • Sonderbare Verhaltensweisen
  • Krise und Gefährdung – Aufbruch und Hoffnung
  • 11 Jungen vermeiden Nähe – Mädchen suchen Beziehungen
  • Die Lust an äußeren Welten und unbelebten Dingen
  • 12 Aggression
  • Gutartige Aggression und bösartige Destruktivität
  • 13 Bewegungsunruhe, Aufmerksamkeit und die ADHS-Frage
  • Jungen externalisieren
  • 14 Kernthesen zum Verständnis von Jungen
  • Literatur
  • Der Autor

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor