Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Vom Glück, Verantwortung zu teilen

Leben ohne Überforderung

Dagmar Ruhwandl

Cite this publication as

Dagmar Ruhwandl, Vom Glück, Verantwortung zu teilen (2019), Klett-Cotta Verlag, Stuttgart, ISBN: 9783608204124

Tracked since 05/2018

1
Downloads

Beschreibung

Wer sich für alles und jeden verantwortlich fühlt, läuft Gefahr, eines Tages aus Überforderung krank zu werden. Das Buch vermittelt die psychologischen Zusammenhänge der Selbstüberforderung und zeigt an Beispielen und mit Übungen, wie Betroffene lernen, Verantwortung zu teilen.

Warum fällt es vielen Menschen so schwer, Verantwortung abzugeben? Warum glauben sie, alles selbst in die Hand nehmen zu müssen? Und warum überfordert das viele auf Dauer, führt zu Erschöpfung und Krankheiten? Unsere persönliche, familiäre und gesellschaftliche Prägung trägt maßgeblich dazu bei, wie viel Verantwortung wir uns aufhalsen und trotz deutlicher Zeichen von Überforderung meist nicht loslassen können – so die Autorin, die in ihrer fachärztlichen und psychotherapeutischen Praxis zahlreiche, bis hin zum Burnout erschöpfte Patienten behandelt hat. Betroffene lernen sich mit diesem Buch besser kennen, verstehen anhand ähnlich gelagerter Beispiele, was sie antreibt, ständig über ihre Kräfte zu gehen. Auf dieser Basis wird konsequentes Gegensteuern möglich, denn das Buch enthält erprobte Übungen dazu, wie man das für sich richtige Maß findet und Verantwortung dann mit Freude teilt.

Dieses Buch richtet sich an
- Alle, die sich in Beruf oder Familie häufig überfordern oder überfordert fühlen
- Menschen, die sich für stressanfällig halten oder es sind

Beschreibung

Dagmar Ruhwandl, Dr. med., ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Lehrbeauftragte an der Technischen Universität München und Mitglied im Deutschen Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung; als Trainerin und Unternehmensberaterin beschäftigt sie sich seit vielen Jahren mit den Themen Burnout und gesunde Führung. Sie ist Geschäftsführerin von burnoutpraevention.de-consulting und arbeitet in freier Praxis in München.

Beschreibung

Wer sich für alles und jeden verantwortlich fühlt, läuft Gefahr, eines Tages aus Überforderung krank zu werden. Das Buch vermittelt die psychologischen Zusammenhänge der Selbstüberforderung und zeigt an Beispielen und mit Übungen, wie Betroffene lernen, Verantwortung zu teilen.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1. Einleitung
  • 2. Warum es schwer sein kann, Verantwortung zu teilen
  • 2.1 Eigene Geschichte
  • 2.2 Familiengeschichte
  • 2.3 Innere Antreiber
  • 2.4 Berufswahl und Verantwortung
  • 2.5 Typen: Welche charakteristischen Muster gibt es bei der Übernahme von Verantwortung?
  • 2.6 Schlechtes Gewissen: Ein nutzloses Gefühl?
  • 2.7 Wann wird Verantwortung zu Überforderung?
  • 2.8 Trage ich zu viel Verantwortung?
  • 3. Was ist das, Verantwortung?
  • 3.1 Schicksal oder Gottes Wille? Philosophische Aspekte
  • 3.2 Das Große und Ganze – Gesellschaft und Verantwortung
  • 3.3 Wir alle übernehmen Verantwortung – Lasten teilen in der Gruppe
  • 4. Warum Verantwortung so ungleich verteilt ist
  • 4.1 »Lauter Faulpelze!« Die Generation Y
  • 5. Verantwortung teilen lernen
  • 5.1 Wie viel Verantwortung ist gut für mich?
  • 5.2 Sich von Lasten befreien
  • 5.3 Teilen macht glücklich
  • 5.4 Vertrauen in sich und andere gewinnen
  • 5.5 Einfach mal ausprobieren
  • 5.6 Verantwortung in Organisationen teilen
  • 5.7 Verantwortung, die man nicht (mehr) übernehmen sollte
  • 6. Grenzen beim Teilen von Verantwortung
  • Dank
  • Literatur, Tipps und Links
  • Über die Autorin

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor