Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

International Journal for the Historiography of Education 2- 2018

Cite this publication as

International Journal for the Historiography of Education 2- 2018 (2018), Verlag Julius Klinkhardt, 83670 Bad Heilbrunn, ISSN: 2192-4295, 2018 #2,

Tracked since 05/2018

6
Downloads

Beschreibung

Die Zeitschrift Bildungsgeschichte / International Journal for the Historiography of Education ist ein zweisprachiges (deutsch / englisch) Forum, das zugleich metatheoretische als auch inhaltliche Diskussionen ermöglichen, verstärken und weiter entwickeln will. Auf einer metatheoretischen Ebene fördert sie die Entnationalisierung der Forschung und ihrer zentralen Fragen, stellt sowohl historische Großtheorien als auch Epochierungen in Frage und verfolgt die Verbindung historischer und komparativer Forschungsansätze im Feld der Erziehung und Bildung. Auf einer inhaltlichen Ebene konzentriert sie sich auf die Schwerpunkte Aufbau und Entwicklung des Schulwesens, Nationalisierung und Internationalisierung der Bildungspolitik, Wissenschafts-, Bildungs- und Theoriegeschichte seit der Renaissance sowie auf historiographische Fragen. Bildungsgeschichte / International Journal for the Historiography of Education umfasst die vier Rubriken „Beiträge“, in welcher unterschiedliche thematische Artikel zum Abdruck gelangen, „Diskussion“, in welcher Thesenpapiere oder kurze Beiträge von einer international zusammengesetzten Forschungsgemeinde diskutiert werden, „Rezensionen“, in welcher wichtige Neuerscheinungen kritisch gewürdigt werden sowie eine „Kolumne“, in welcher prominente Gastautorinnen oder Gastautoren während mehreren Ausgaben die Möglichkeit einer „carte blanche“ erhalten.

Inhaltsverzeichnis

  • IJHE Bildungsgeschichte International Journal for the Historiography of Education 2-2018
  • Bildungsgeschichte International Journal for the Historiography of Education: Herausgeber
  • Titelei
  • Impressum
  • Inhalt
  • Editorial
  • Catherina Schreiber: Narrating the teacher-citizen: Retrospectives on teaching careers in Luxembourgian teacher obituaries. Die Konstruktion des Bürger-Lehrers durch Erzählung: Lehrlaufbahnen in der Retrospektive in Luxemburgischen Lehrernekrologen
  • 1 How societies remember: (Teacher) obituaries as historical sources
  • 2 Luxembourg’s teacher obituaries: Constructions of coherent teacher life courses in a teaching profession
  • 3 The incarnation of the teacher-citizen
  • 4 Discussion and outlooks
  • Toshiko Ito: Religiöse Erziehung als ethnische Erziehung? Die wandelnden Grenzziehungen zwischen Christentum und japanischer Reichsidee. Religious education as ethnic education? Changing boundaries between Christianity and imperial aspiration in modern J
  • 1 Rationalisierung der Erziehung durch Ausschluss der Religion: Die Rhetorik des japanischen Wegbereiters für einen Studienaufenthalt in Deutschland
  • 2 Rationalisierung der Erziehung durch die Begleitung der Religiosität: Die Rhetorik beim Wegbereiter des deutschen Arbeitsschulgedankens in Japan
  • 3 Rationalisierung der Erziehung durch die Begleitung des japanisierten Christentums: Die Rhetorik des Wegbereiters der deutschen Arbeitsschulpraxis in Japan
  • 4 Rationalisierung der Erziehung im Sinne der dem Edikt konformen Konzipierung der Erziehung: Die Rechtfertigungsrhetorik zur Stiftung des nationalistischen Christentums
  • Daniel Tröhler: Internationale Provokationen an nationale Denkstile in der Erziehungswissenschaft: Perspektiven Allgemeiner Pädagogik*. International provocations to national thought styles in education: Perspectives of Allgemeine Pädagogik (foundation
  • 1 Citoyen und Bürger
  • 2 Erziehung des citoyen und Erziehung des Bürgers
  • 3 Bildung des „vollständigen Menschen“
  • 4 Konfigurationen nationaler Denkstile der Wissenschaft
  • 5 National literacies als Forschungsperspektive
  • Debatte – Discussion: The cult of facts, romanticizing the archive, and ignoring styles of reasoning: Delusive technologies of conducting historical research. Der Kult der Fakten, die Romantisierung des Archivs und das Ignorieren von Stilen im Vernunftg
  • Thomas S. Popkewitz: Historicizing how theory acts as “the retrieval” in methods: Romancing the archival or some thoughts on intellectual practices*
  • 1 Methods are theories: They make the facts that become the facts
  • 2 The method of theory in the making of context
  • 3 Methods and discourse analyses
  • 4 The archive: Memorializing a theory of humanism as methods
  • 5 Some concluding thoughts
  • References
  • Lyn Yates: Historians, archives and “ways of seeing”
  • Gary McCulloch: Historians and their facts
  • Johannes Westberg: Source materials are not the past: Celebrating historians’ work in archives
  • Nelli Piattoeva: Going beyond archive as a context of questioning the theory/method/context divide
  • Gabriele Cappelli: When theory met data: economic history and the “truth(s)” of quantitative research
  • Randolph C. Head: Working in archives, thinking with the archive
  • Rezensionen
  • Richard Rottenburg/Sally E. Merry/Sung-Joon Park/Johanna Mugler(Hrsg.): The World of Indicators
  • Sebastian Schmideler (Hrsg.): Wissensvermittlung in der Kinder- und Jugendliteratur der DDR
  • Konrad Jarausch/Christian Ostermann/Andreas Etges (eds.): The Cold War
  • Joyce Goodman: Suzanne Karpelès (1890-1969): thinking with the width and thickness of time. Suzanne Karpelès (1890-1969): Denken mit der Breite und Tiefe der Zeit
  • 1 Multiple temporalities: Indochina
  • 2 Temporal mimesis and the politics of nature
  • 3 Temporal lags and the politics of (anti-)feminism
  • 4 Temporal collisions and the politics of hair
  • 5 Temporal synchronization and the politics of pagoda education
  • 6 Conclusion: Reflecting on (the limits of?) thinking through the“temporal turn”
  • Rückumschlag

Ähnliche Titel