Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Von Heidelberg nach Harvard

Erinnerungen eines Literaturwissenschaftlers an die Goldenen Jahre der Migration nach Nordamerika

Karl S. Guthke

Cite this publication as

Karl S. Guthke, Von Heidelberg nach Harvard (2018), Narr Francke Attempto, 72070 Tübingen, ISBN: 9783772056505

Beschreibung

Karl S. Guthke hat als Germanist, Anglist und Komparatist die Entwicklung dieser Fächer seit seiner Promotion in Göttingen zunächst in Berkeley, später in Toronto und Harvard entscheidend mit geprägt. In diesem Band schildert der renommierte Literaturwissenschaftler seinen Lebensweg nach und in Amerika in den Goldenen Jahren der akademischen Migration der 1950er bis 1970er Jahre mit Ausblicken bis ins 21. Jahrhundert. Seine persönlichen Erfahrungen erzählt Guthke auch mit Blick auf all das Kuriose und Amüsante, das dem Migranten in seiner neuen Heimat auffällt. Dabei werfen seine Erinnerungen immer wieder Streiflichter auf literaturwissenschaftliche, gesellschaftliche und zeitgeschichtliche Entwicklungen. In diesem Band zeichnet Guthke ein lebendiges Bild der akademischen und nicht nur akademischen Begegnung und des geistigen Austauschs der Neuen mit der Alten Welt, die sein eigenes Leben prägten und das Erleben einer ganzen Generation junger Wissenschaftler widerspiegeln dürften, die als transatlantische Studierende oder Hochschullehrer nach Nordamerika kamen.

Beschreibung

Karl S. Guthke lehrte an der University of California (Berkeley), dann an der University of Toronto. 1968 wurde er auf eine germanistische Professur an die Harvard University berufen. Dort war er von 1973 bis zu seiner Emeritierung Kuno Francke Professor of German Art and Culture.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1. “Wo de Nordseewellen trekken an de Strand”: Aus Ostfriesland (1952)
  • 2. Am Golf von Mexiko: In einer amerikanischen Familie (1952)
  • 3. “Deep in the Heart of Texas”: Student an der Staatsuniversität (1952 –53)
  • 4. Unter Pionieren: In einer deutschen Stadt in Texas (1953)
  • 5. Planmäßige Rückkehr: Noch einmal Heidelberg, Göttingen, Dr. phil (1953 –56)
  • 6. Ein Blick voraus: Transatlantische Verlockungen, fremd in Deutschland, zu Hause in Amerika, Sympathie für England (1956–)
  • 7. Zwischen Pazifik und Sierra: In Berkeley (1956 –65)
  • 8. Ausblick: In Toronto (1965 – 68) und Harvard (1968–)
  • 9. Rückblick: Literaturwissenschaft im Niemandsland? Chancen, Interessen, Credo
  • Anmerkungen
  • Abbildungsnachweise
  • Namensverzeichnis

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor