Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Germanistik digital

Digital Humanities in der Sprach- und Literaturwissenschaft

Cite this publication as

Wolfgang Straub(Hg.), Christian Zolles(Hg.), Ingo Börner(Hg.), Germanistik digital (2018), facultas.wuv - Maudrich, 1050 Wien, ISBN: 9783990308004

Tracked since 05/2018

51
Downloads

Beschreibung

Nach einer Einführung in die Grundlagen und zentralen Methoden der Digital Humanities beschäftigen sich die Beiträge zu „Germanistik digital“ mit der digitalen Narration und Rezeption aus dem Bereich der Literaturforschung (Literatur und Digitalität, Medialität des Bücherlesens), den digitalen Methoden und Modellierungen in der literaturwissenschaftlichen Grundlagenforschung (Distant Reading, Digitale Edition, Literaturdatenbanken) und der linguistischen Auseinandersetzung mit digitalen Sprachlandschaften (Sprachdatenbanken, Linguistic Landscapes, Korpusforschung, Zeitungen). Enge Fachgrenzen weichen einem neugierigen Blick in benachbarte Bereiche wie Digital Mapping oder Wikipedia Studies. Neben der Analyse narrativer Strukturen von Computerspielen interessieren auch transdisziplinäre Fragen, etwa wie Bibliotheken mit Digitalität umgehen oder wie eine digitale Grundbildung in der Schule aussehen könnte. Die Befürchtung, dass durch die Digitalisierung Forschung an Komplexität einbüße, erweist sich hier als unbegründet – ganz im Gegenteil.

Beschreibung

Nach einer Einführung in die Grundlagen und zentralen Methoden der Digital Humanities beschäftigen sich die Beiträge zu „Germanistik digital“ mit der digitalen Narration und Rezeption aus dem Bereich der Literaturforschung (Literatur und Digitalität, Medialität des Bücherlesens), den digitalen Methoden und Modellierungen in der ...

Beschreibung

Christian Zolles ist Assistent am Institut für Germanistik der Universität Wien.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Ingo Börner, Wolfgang Straub, Christian Zolles (Hg.): Germanistik digital
  • Impressum
  • Inhalt
  • Ingo Börner, Wolfgang Straub, Christian Zolles Einleitung
  • Georg Vogler Was ist „DH“? Probleme und Perspektiven derDigitalen Geisteswissenschaften
  • Narration und Rezeption
  • Wolfgang Straub Literatur und Digitalität
  • Günther Stocker Zur Medialität des Bücherlesensim digitalen Zeitalter
  • Eugen Pfister Narrative und politische Mythen in digitalen Spielen
  • Methoden und Modellierungen
  • Arndt Niebisch Distant Reading
  • Desiree Hebenstreit, Arno Herberth, Laura Tezarek Digitale Edition und TEI-Codierung
  • Simon Ganahl Campus Medius: Digitales Mappingin den Kulturwissenschaften
  • Bernhard Oberreither Die Datenbank literarischer Bildzitate
  • Sprachlandschaften
  • Ludwig Maximilian Breuer, Melanie E.-H. Seltmann Sprachdaten(banken) – Aufbereitung und Visualisierung am Beispiel von SyHD und DiÖ
  • Christoph Purschke Liguistic Landscapes – Sprachliche Landschaften
  • Jutta Ransmayr Austrian Media Corpus
  • Claudia Resch Historische Zeitungen im digitalen Medium
  • Bildung und Wissensvermittlung
  • Susanne Blumesberger Bibliotheken und Digitalität am Beispiel derUniversitätsbibliothek Wien
  • Ingo Börner, Susanne Kopf Wikipedia Studies: sprach- und literaturwissenschaftliche Zugänge zu Wikipedia
  • Alessandro Barberi, Christian Swertz und Barbara Zuliani „Schule 4.0“ und medialer Habitus
  • Die Autorinnen und Autoren

Ähnliche Titel