Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

AktivistInnen, Alternative, KrawallmacherInnen

Framings der Bewegung "Freiheit und Frieden" in<br><br>der "Gazeta Wyborcza" im Revolutionsjahr 1989

Jakob Nuhn

Diese Publikation zitieren

Jakob Nuhn, AktivistInnen, Alternative, KrawallmacherInnen (2018), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 2195-867X, 2018 #02, S.142

Getrackt seit 05/2018

23
Downloads

Beschreibung / Abstract

Zusammenfassung: Der Systemwechsel in Polen 1989 zog eine grundlegende Neuordnung der politischen Landschaft nach sich. Am Beispiel der Berichterstattung der Tageszeitung "Gazeta Wyborcza" über die ökologisch-antimilitaristische Oppositionsbewegung "Freiheit und Frieden" (WiP) beleuchtet der Beitrag die Rolle von Massenmedien dabei. WiP wurde im Framing der "Gazeta Wyborcza" von einer Oppositionsbewegung gegen das kommunistische System zum Teil einer jugendlichen, von anarchistischen Ideen geprägten alternativen Szene. Damit wurden WiP als Akteur, aber auch seine Positionen an den Rand des politischen Spektrums gedrängt und dieses gleichzeitig neu strukturiert.

Schlagwörter: "Freiheit und Frieden", Systemwechsel in Polen, Frames



Summary: The regime change in Poland 1989 caused a fundamental restructuring of the political landscape. Taking the daily "Gazeta Wyborcza" and its reporting of the ecological and anti-militaristic opposition movement "Freedom and Peace" (WiP), this article examines the mass media in this process. In "Gazeta Wyborcza´s" framing, WiP was transformed from an opposition movement against the communist system into a part of a young, alternative scene, influenced by anarchist ideas. As a result, WiP as a politicial player, and its positions, were pushed to the margins of the political sphere, which at the same time was being reconfigured.

Keywords: "Freedom and Peace", regime change in Poland, frames

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor