Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

IFRS 17 - Versicherungsverträge

Die Bilanzierung aus der Sicht des Versicherungsunternehmens

Olaf Dalgas, Daniel Eiwen, Dietmar Hareter, Barbara Lehner, Karin Matejcek, Manuela Mayer, Dominique Wagner-Bruschek, Kerstin Weißhaupt und Friedrich Wittmann

Beschreibung

Neue Bilanzierungsregeln für die Versicherungswirtschaft





Nach 20 Jahren Diskussion liegt mit IFRS 17 nun ein einheitlicher internationaler Rechnungslegungsstandard für Versicherungsgeschäfte vor. Ziel ist es, die Transparenz und Vergleichbarkeit der Versicherungsbilanzen zu erhöhen. Im IFRS-Abschluss bleibt damit jedoch kein Stein auf dem anderen. Die erhöhte Komplexität durch IFRS 17 bedeutet Handlungsbedarf in vielen Unternehmensbereichen. Betroffen sind nicht nur das Rechnungswesen, auch Compliance, Governance und die Betriebsorganisation/IT sind in der Umsetzung gefordert.





Dieses Buch bereitet den neuen Standard für Anwenderinnen und Anwender nachvollziehbar auf und gibt Hilfestellung bei komplexen Fragen sowie Anleitung zur Umsetzung. Neben einer Darstellung der relevanten Vorschriften tragen vor allem die zahlreichen Fallbeispiele zum Verständnis bei. Praxishinweise runden jedes Kapitel ab.

Beschreibung

Neue Bilanzierungsregeln für die Versicherungswirtschaft





Durch den neuen einheitlichen internationalen Rechnungslegungsstandard für Versicherungsgeschäfte bleibt im IFRS-Abschluss kein Stein auf dem anderen. Dieses Buch bereitet den neuen Standard für Anwenderinnen und Anwender mit vielen Fallbeispielen auf, gibt Hilfestellung bei komplexen Fragen sowie Anleitung zur Umsetzung.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Vorwort
  • Autorenverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • 1. Grundlagen
  • 1.1. Anwendungsbereich (scope)
  • 1.2. Definition eines Versicherungsvertrages
  • 1.3. Bewertungseinheit (level of aggregation)
  • 1.4. Trennung von Komponenten
  • 1.5. Beginn und Laufzeit
  • 2. Ausweis (presentation)
  • 2.1. Bilanz (statement of financial position)
  • 2.2. G&V (statement[s] of financial performance)
  • 3. Bewertung nach dem GMM
  • 3.1. Grundlagen
  • 3.2. Erstbewertung (measurement at initial recognition)
  • 3.3. Folgebewertung (subsequent measurement)
  • 3.4. Vergleich von IFRS 17 und Solvency II
  • 3.5. Diskussion ausgewählter Fragestellungen inklusive Beispielen
  • 4. Bewertung nach dem VFA
  • 4.1. Grundlegendes
  • 4.2. Motivation
  • 4.3. Anwendungsbereich
  • 4.4. Praktische Überlegungen zum Anwendungsbereich
  • 4.5. Erst- und Folgebewertung im VFA
  • 4.6. Exkurs: Mutualisation
  • 5. Bewertung nach dem PAA
  • 5.1. Grundlagen
  • 5.2. Beispiele: Schaden- und Unfallversicherung
  • 6. Rückversicherungsabgabe
  • 6.1. Einleitung
  • 6.2. Recognition
  • 6.3. Schätzung der zukünftigen cash flows und des risk adjustments
  • 6.4. CSM-Erstbewertung
  • 6.5. CSM-Folgebewertung
  • 6.6. Ausweisfragen
  • 6.7. Wesentliche Themen und Hürden
  • 7. Anhang
  • 7.1. Zielsetzung
  • 7.2. Arten von Anhangserfordernissen
  • 7.3. Fazit und Praxisüberlegungen
  • 8. Zeitpunkt des Inkrafttretens und Übergangsbestimmungen (transition)
  • 8.1. Zeitpunkt des Inkrafttretens
  • 8.2. Übergangsvorschriften
  • 8.3. Überlegungen für die Praxis
  • 8.4. Änderungen hinsichtlich der Designation finanzieller Vermögenswerte
  • 8.5. Angabe von Vergleichszahlen
  • 9. Zusammenhang mit IFRS 9
  • 9.1. Beispiel zum Wahlrecht nach IFRS 17.88

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor