Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Methoden der empirischen Alter(n)sforschung

Monika Reichert, Martina Brandt, Jennifer Fietz, Sarah Hampel, Judith Kaschowitz, Patrick Lazarevic und Veronique Wolter

Diese Publikation zitieren

Monika Reichert, Martina Brandt, Jennifer Fietz, Sarah Hampel, Judith Kaschowitz, Patrick Lazarevic, Veronique Wolter, Methoden der empirischen Alter(n)sforschung (2018), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 9783779947769

Getrackt seit 05/2018

1538
Downloads
7
Quotes

Beschreibung / Abstract

In Zeiten des demografischen Wandels gewinnen empirische Studien zu Alter und Altern an gesellschaftlicher und politischer Bedeutung. Der vorliegende Band beleuchtet breitgefächerte, aktuelle sozialwissenschaftliche Themen wie die häusliche Pflege von Menschen mit Demenz, die Erfassung von Gesundheit bei Älteren oder Unterstützungsnetzwerke von MigrantInnen und stellt dabei methodische Herausforderungen und mögliche Lösungen anhand forschungspraktischer Beispiele aus der qualitativen und quantitativen Forschung dar.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • 1. Methodische Herausforderungen in der empirischen Alter(n)sforschung / Martina Brandt, Monika Reichert, Jennifer Fietz, Sarah Hampel, Judith Kaschowitz, Patrick Lazarevič und Veronique Wolter
  • 1.1 Warum dieses Buch?
  • 1.2 Methodische Herausforderungen im Überblick
  • 1.3 Die folgenden Kapitel und Beispiele
  • 2. Ausgezeichnet, sehr gut, gut, mittelmäßig, schlecht / Patrick Lazarevič
  • 2.1 Die Selbsteinschätzung der Gesundheit als „State of the Art“?
  • 2.2 Die Grundfrage: Wie entstehen gesundheitsbezogene Selbsteinschätzungen und was messen sie?
  • 2.3 Empirische Befunde
  • 2.4 Zusammenfassung und Ausblick
  • 3. Migration und Unterstützungsnetzwerke im Wandel: Möglichkeiten und Grenzen empirischer Alternsforschung / Jennifer Fietz und Judith Kaschowitz
  • 3.1 Hintergrund und Relevanz
  • 3.2 Theoretische Überlegungen zu sozialen Beziehungen
  • 3.3 Studien zu den sozialen Beziehungen von MigrantInnen
  • 3.4 Analyse von Netzwerken und Unterstützung von MigrantInnen im Zeitverlauf – Datenquellen
  • 3.5 Analyse von Netzwerken und Unterstützung von MigrantInnen im Zeitverlauf – methodische Überlegungen
  • 3.6 Empirische Ergebnisse
  • 3.7 Zusammenfassung und Ausblick
  • 4. Interviews mit Menschen mit Demenz und ihren pflegenden Angehörigen: Empfehlungen für die Forschungspraxis / Sarah Hampel, Monika Reichert und Veronique Wolter
  • 4.1 Interviewforschung zu Menschen mit Demenz
  • 4.2 Hintergrund: Die haüsliche Pflege von Menschen mit Demenz
  • 4.3 Der Einsatz von Interviews mit Menschen mit Demenz und/oder ihren pflegenden Angehörigen
  • 4.4 Entwicklung der Instrumente für das Interview
  • 4.5 Ethische Vorüberlegungen zur Einwilligungsfähigkeit von Menschen mit Demenz
  • 4.6 Rekrutierung von InterviewpartnerInnen
  • 4.7 Rahmenbedingungen für ein gelingendes Interview
  • 4.8 Das Interview
  • 4.9 Besonderheiten in der Datenauswertung von qualitativen Interviews mit Menschen mit Demenz
  • 4.10 Zusammenfassung und Ausblick
  • 5. Evaluation von Interventionsprogrammen in einer alternden Gesellschaft am Beispiel der Methode der Fokusgruppen / Veronique Wolter, Sarah Hampel und Monika Reichert
  • 5.1 Fokusgruppen in der Forschung
  • 5.2 Methodenursprünge und -verbreitung
  • 5.3 Fokusgruppen in der Forschungspraxis
  • 5.4 Besonderheiten der Datenauswertung
  • 5.5 Zusammenfassung und Ausblick
  • 6. Lösungsansätze in der empirischen Alter(n)sforschung / Monika Reichert, Martina Brandt, Jennifer Fietz, Sarah Hampel, Judith Kaschowitz, Patrick Lazarevič und Veronique Wolter
  • Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor