Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Theologische Anthropologie

Thomas Pröpper

Diese Publikation zitieren

Thomas Pröpper, Theologische Anthropologie (2016), Verlag Herder, Freiburg, ISBN: 9783451807053

Getrackt seit 05/2018

4
Downloads

Beschreibung / Abstract

Das theologische Meisterwerk als günstige Sonderausgabe
Thomas Pröpper hat die deutschsprachige Fundamentaltheologie der letzten Jahre entscheidend geprägt. In seiner Anthropologie - seiner systematisch-theologischen Summe - gibt er Antworten auf die grundlegenden philosophischen und theologischen Fragen nach dem Menschen: Wie ist Subjektivität und menschliche Freiheit zu verstehen? Was meint die Gottebenbildlichkeit des Menschen? In welchem Verhältnis stehen Sünde und Schuld des Menschen zu Gottes Gnade und Heilshandeln? Pröppers konsequentes Zusammendenken von menschlicher Freiheit und göttlichem Heilshandeln, philosophisch verankert und humanwissenschaftlich verantwortet, führt zu einer Sicht auf den Menschen, die in dieser Form in der deutschsprachigen Theologie ihresgleichen sucht.

Beschreibung

Thomas Pröpper (1941-2015), Dr. theol., Professor em. für Dogmatik und theologische Hermeneutik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort zur Studienausgabe
  • Vorwort
  • EINLEITUNG SITUATIONSVERGEWISSERUNG UND AUFGABENSTELLUNG
  • 1. KAPITEL: Unausweichlichkeit und Offenheit der Frage des Menschen nach sich selbst
  • 2. KAPITEL: Was ist der Mensch, daß Du seiner gedenkst?
  • ERSTER TEIL DIE BESTIMMUNG DES MENSCHEN ZUR GEMEINSCHAFT MIT GOTT
  • 3. KAPITEL Aspekte und Probleme der menschlichen Gottebenbildlichkeit
  • 4. KAPITEL Natur und Gnade
  • 5. KAPITEL Subjektivität und Gottesfrage
  • 6. KAPITEL Gottes möglicher Partner und Freund
  • ZWEITER TEIL DIE EXISTENZ DES MENSCHENIN SÜNDE UND GNADE
  • 7. KAPITEL Gegensatz und Verschränkung der Lehren von Sünde und Gnade
  • A DIE SÜNDE DES MENSCHEN
  • 8. KAPITEL Sünde und Schuld, Glaube und Ethik
  • 9. KAPITEL Ursprüngliche Evidenz oder falsches Bewußtsein?
  • 10. KAPITEL Das biblische Zeugnis von der Sünde und ihrerMacht
  • 11. KAPITEL Die Erblast der „Erbsündenlehre“
  • 12. KAPITEL „Da ist keiner, der nicht sündigt, nicht einer …“
  • B DIE GNADE GOTTES UND DER NEUE MENSCH
  • 13. KAPITEL Die Vorgaben der biblischen und späteren Tradition
  • 14. KAPITEL Gottes Selbstmitteilung durch den Sohn und im Geist
  • 15. KAPITEL Gottes wirksame Gnade und menschliche Freiheit
  • 16. KAPITEL Gottes Liebe als Vorzeichen christlicher Existenz
  • 17. KAPITEL Das Versprechen der Gnade
  • Namenregister
  • Das Theologische Meisterwerk und über den Autor

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor