Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Praxishandbuch Social Media und Recht

Rechtssichere Kommunikation und Werbung in sozialen Netzwerken

Carsten Ulbricht

Cite this publication as

Carsten Ulbricht, Praxishandbuch Social Media und Recht (2017), Haufe Lexware, Planegg, ISBN: 9783648102251

Tracked since 05/2018

131
Downloads
14
Quotes

Beschreibung

Posten, sharen, liken - dieses Buch erklärt verständlich alle wichtigen rechtlichen Rahmenbedingungen, die Unternehmen im Social Web beachten sollten: Ob Urheberrecht, die neue Datenschutzgrundverordnung, Dokumentationspflichten oder Einbinden der Mitarbeiter mit Hilfe Social Media Guidelines - nicht zuletzt wegen des erheblich erhöhten Bußgeldrahmens sollten sich Unternehmen rechtzeitig mit diesen komplexen Themen auseinandersetzen.

 

Inhalte:

  • Aktuelle Informationen zu den juristischen Risiken und Besonderheiten von Social Media
  • Umgang mit nutzergenerierten Inhalten
  • Social Media Marketing und Social Media Recruiting
  • Checklisten zu Urheberrecht, Social-Media-Präsenz des Unternehmens sowie Social Media Guidelines
  • Social Media Security: Richtlinien zur Reduzierung von Sicherheitsrisiken
  • NEU: aktuelle Informationen zu der ab 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung, rechtliche Grenzen für Influencer Marketing und Testimonials

 

Beschreibung

Dr. Carsten Ulbricht ist Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei Diem & Partner in Stuttgart. Er berät rechtlich zu allen Themen des Internet, insbesondere Social Media, E-Commerce und Enterprise 2.0. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Internetrecht, Urheberrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht und Datenschutzrecht, aber auch der Erstellung entsprechender AGB bzw. Nutzungsbedingungen und der Prüfung der rechtlichen Zulässigkeit des Geschäftsmodells bzw. der jeweiligen Plattform.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • 1 Erste Schritte: die eigene Präsenz im Social Web
  • 1.1 Auswählen und Anmelden eines Account-Namens
  • 1.2 Wichtige Formalität: das Impressum
  • 2 Die Veröffentlichung eigener Inhalte
  • 2.1 Äußerungen im Social Web: Das ist erlaubt ‒ das ist verboten
  • 2.2 Urheberrecht an eigenen Inhalten
  • 2.3 Eigene Bilder, die fremde Personen zeigen
  • 3 Fremde Inhalte für die eigene Präsenz 
  • 3.1 Urheberrechtliche Grundsätze
  • 3.2 Die Creative-Commons-Lizenzen als Lösung?
  • 3.3 Das Einbinden (»Embedding«) von fremden Inhalten
  • 3.4 Haftungsrisiken bei der Einbindung von fremden RSS-Feeds
  • 3.5 Checkliste zum Urheberrecht
  • 4 Content-Diebstahl: Wie sich Urheber wehren können
  • 4.1 So schützt das Urheberrecht die Inhalte
  • 4.2 Die urheberrechtliche Abmahnung
  • 4.3 Eigene Maßnahmen gegen Content-Diebe
  • 4.4 Strategien im Fall von Content-Diebstahl
  • 5 Haftung für nutzergenerierte Beiträge (User Generated Content)
  • 5.1 Wo droht Gefahr?
  • 5.2 Haftet ein Plattformbetreiber für die Inhalte seiner User?
  • 5.3 Muss ein Seitenanbieter neue Inhalte prüfen?
  • 5.4 Wie man Haftungsrisiken verringern kann
  • 5.5 Umgang mit heiklen Kommentaren und Postings
  • 5.6 Geltung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG)
  • 6 Datenschutz im Social Web
  • 6.1 Die Grundlagen
  • 6.2 Social Media Monitoring: das »Durchsuchen« des Social Web
  • 6.3 Big Data: Umgang mit großen Datenmengen
  • 6.4 Europäischer Datenschutz ab 25. Mai 2018 ‒ Änderungen durch die Datenschutz­grundverordnung
  • 7 Social Media Marketing: Rechtliche Grenzen des Werbens in und über Soziale Netzwerke
  • 7.1 Werben in Sozialen Netzwerken: die Grundsätze
  • 7.2 Direktmarketing im und über das Social Web
  • 7.3 Eigene Brand-Communitys und Co.: Gestaltung von Nutzungsbedingungen
  • 7.4 Spam-Nachrichten im eigenen Netzwerk verhindern
  • 7.5 Tell a Friend: Empfehlungsmarketing im Internet
  • 8 Facebook: der Social-Media-Gigant im Fokus
  • 8.1 Die Nutzungsbedingungen von Facebook
  • 8.2 Facebook und der Datenschutz
  • 8.3 Der Problemkreis um den Facebook Like Button
  • 8.4 Datenschutzrechtliche Zulässigkeit von Facebook Custom Audiences
  • 8.5 Der weitergehende Problemkreis: Facebook-Login auf der eigenen Internetpräsenz
  • 8.6 Haftungsrisiko: Teilen von Inhalten über Facebook (sog. Sharing)
  • 8.7 Social Media Sharing Policy
  • 9 Influencer Marketing
  • 9.1 Schleichwerbung in Social Media ‒ rechtliche Grenzen des Einsatzes von Influencern und Testimonials
  • 9.2 Rechtliche Verantwortlichkeit der werbenden Unternehmen
  • 9.3 Empfehlungen für Unternehmen, Agenturen und Influencer
  • 9.4 Zusammenfassung
  • 10 Social Customer Relationship Management (Social CRM): Kunden gewinnen und halten 
  • 10.1 Grundlagen des Social CRM
  • 10.2 Gesetzliche Rahmenbedingungen
  • 11 Markenschutz im Social Web 
  • 11.1 Die ganz eigenen Gesetze des Social Web
  • 11.2 Risiken durch Mitarbeiter
  • 11.3 Richtiger Umgang mit den Melde- und Löschverfahren der Plattformen
  • 12 Social Media im Unternehmen 
  • 12.1 Mitbestimmung des Betriebsrates
  • 12.2 Warum Unternehmen Social Media Guidelines brauchen
  • 12.3 Social Media Security ‒ Richtlinien zur Reduzierung von Sicherheitsrisiken
  • 12.4 Wer ist der »Eigentümer« von Social Media Accounts?
  • 13 (Ver-)Kauf eines Weblogs
  • 13.1 Was wird beim Blogverkauf eigentlich verkauft?
  • 13.2 Die Verkaufsobjekte und ihre Übertragung auf den Käufer
  • 13.3 Wichtige Regelungen im Kaufvertrag
  • 14 Twitter im Unternehmenseinsatz: rechtssicher zwitschern 
  • 14.1 Dos und Don’ts beim Einsatz von Twitter
  • 14.2 Der Verkauf eines Twitter-Accounts
  • 15 WhatsApp: Kontakt zu Kunden per Instant Messaging
  • 15.1 WhatsApp und der Datenschutz
  • 15.2 Werbung und Kundenansprache über WhatsApp
  • 15.3 Ist die Einbindung eines WhatsApp Sharing Buttons zulässig?
  • 15.4 Kann ein Unternehmen wegen Versendung unzulässiger Spamnachrichten abgemahnt werden?
  • 15.5 Die Nutzungsbedingungen von WhatsApp
  • 16 Social Media Recruiting: neue Mitarbeiter über XING, Facebook & Co.
  • 16.1 Arbeitnehmerdatenschutz: Wie weit darf die Internetrecherche über Mitarbeiter gehen?
  • 16.2 Active Sourcing: Abwerbung von Mitarbeitern in Sozialen Netzwerken
  • 17 Enterprise Social Networks
  • 17.1 Was Blogs, Wikis & Social Networks im Intranet leisten können
  • 17.2 Rechtliche Probleme beim Einsatz der Werkzeuge
  • 17.3 Strategien zur Einführung einer Enterprise-2.0-Lösung
  • 18 Weitere Rechtsfragen im Umfeld Sozialer Medien 
  • 18.1 Kuratierung und Recht ‒ rechtliche Grenzen für Newsrooms und Content Curation
  • 18.2 Screen Scraping: Sammeln und Aufbereiten fremder Daten
  • 18.3 Crowdsourcing: die Kreativität der Massen nutzen
  • 18.4 Bewertungsportale: zulässig oder verboten?
  • 19 Ein Resümee
  • 20 Checklisten
  • 20.1 Urheberrecht im Internet
  • 20.2 Social-Media-Präsenz eines Unternehmens
  • 20.3 Social Media Guidelines
  • Glossar
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Stichwortverzeichnis
  • Der Autor

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor