Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Ein soziales Europa als Herausforderung L'Europe sociale en question

Von der Harmonisierung zur Koordination sozialpolitischer Kategorien De l'harmonisation à la coordination des catégories d'action publique

Cite this publication as

Karim Fertikh(Hg.), Heike Wieters(Hg.), Bénédicte Zimmermann(Hg.), Ein soziales Europa als Herausforderung L'Europe sociale en question (2018), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593438481

Tracked since 05/2018

4
Downloads

Beschreibung

Wie ist es um das Soziale Europa bestellt? Im Fokus dieses Bandes stehen Versuche, Europa als sozialen Raum zu vermessen. Die Beiträge fragen danach, wie Wissen über Europa entsteht und zwischen den Akteuren zirkuliert, wie transnationale Netzwerke Forderungen formulieren und sozialpolitische Programme verwirklicht werden. Es geht also um die Entstehung europäischer Politikprozesse und deren Umsetzung in konkrete Handlungskategorien - auch jenseits modellhafter Begriffe wie Mehrebenenpolitik.

Beschreibung

Karim Fertikh ist Associate Professor für Politikwissenschaft an der Universität Straßburg. Heike Wieters ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichtswissenschaften der HU Berlin. Bénédicte Zimmermann ist Professorin für Soziologie an der EHESS in Paris und Permanent Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Gemeinsam leiteten sie die Forschungsgruppe »Sozialstaat« im Verbundprojekt »Saisir l’Europe – Europa als Herausforderung«.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Préface
  • Einleitung
  • Teil 1: Vereinheitlichen und Harmonisieren
  • « Harmonisierung der Sozialpolitik in Europa »: Socio-histoire einer sozialpolitischen Kategorie der EWG – Karim Fertikh, Heike Wieters
  • Soziale Marktwirtschaft und Europäisches Sozialmodell: Über den Wandel diskursiver Leitbilder eines « Sozialen Europa » – Hugo Canihac, Francesco Laruffa
  • Ungleichheiten harmonisieren: Lohngleichheit und Sozialstatistiken in den Europäischen Gemeinschaften (1957–1978) – Mariette Fink, Anne Lammers
  • Die Entstehung einer europäischen sozialen Kategorie: Wie Wissen 80 Millionen behinderte Europäer ans Licht bringt – Jay Rowell
  • Teil 2: Echoeffekte – Aneignungen und Reformulierungsprozesse
  • Umkämpfte Zahlen: Armutsstatistik und Armutsberichterstattung in Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland, 1979–1988 – Alex Fenton, Sarah Haßdenteufel
  • Die Europäisierung der Beschäftigungspolitik: Einflüsse, Arrangements und Widerstände in der Region Wallonien – Jean-Michel Bonvin, Bernard Conter
  • Das Ende der Europäisierung der Sozialpolitik? EU-Sozialpolitik zwischen individuellen Interessen und kollektiven Erwartungen – Monika Eigmüller
  • Teil 3: « Bricoler »: Wie Brüssels Kategorien die Sozialpraxis formen
  • ‹ Die Arbeitslosen begleiten ›: Verschränkte Ethnografien eines institutionellen Verhältnisses – Nicolas Briot, Hadrien Clouet, Alice Lavabre
  • Vom Fall Vaxholm zur Rechtssache Laval: Die Artikulation gewerkschaftlichen Lobbyings, administrativer Arbeit und politischer Schlichtungen – Julien Louis
  • Legal Imagination am Europäischen Gerichtshof: Erzählungen europäischer Richter über Gleichbehandlung und Kategorisierungen des Sozialen – Nikola Tietze
  • Autorenverzeichnis/Index des auteurs

Ähnliche Titel