Open Access

Das Sicherheitsdispositiv der Resilienz

Katastrophische Risiken und die Biopolitik vitaler Systeme

Andreas Folkers
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Andreas Folkers, Das Sicherheitsdispositiv der Resilienz (2020), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593438504

Getrackt seit 05/2018

2138
Accesses
12
Quotes

Beschreibung

Andreas Folkers, Dr. phil., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Frankfurt am Main.

Beschreibung / Abstract

In einer Welt, in der alte Gewissheiten prekär werden, ist Sicherheit zu einer zentralen Wertvorstellung geworden. Terroranschläge, Naturgefahren, Pandemien, Ausfälle vitaler Infrastrukturen und technische Störfälle führen immer wieder vor Augen, dass es "keine hundertprozentige Sicherheit" gibt. Als Alternative zum Versprechen von Sicherheit wird in jüngster Zeit verstärkt das Leitbild der Resilienz ins Spiel gebracht - die Fähigkeit, Risiken und Gefahren erfolgreich zu bewältigen. Dieses Buch untersucht die komplexe Sicherheitslandschaft der Gegenwart. Es befragt Praktiken der Sicherheit nach ihrer historischen Herkunft und ihren sozialen Effekten und versucht, unser Verständnis von "Sicherheit" zu verunsichern.

https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/

Lizenz

Open Access Angabe

This is an open access book available on www.campus.de, www.oapen.org and further repositories. All content published can be shared under the terms of the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License (CC-BY-NC-ND 4.0).

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einleitung
  • 1. Analytik des Sicherheitsdispositivs
  • 1.1. Von der Risikosoziologie zur Analytik der Sicherheit
  • 1.2. Die Achsen der Dispositivanalyse
  • 1.3. Genealogie der Sicherheitsdispositive
  • 1.4. Thematische Fokussierung und Forschungsdesign
  • 2. Die Regierung der Katastrophe
  • 2.1. Problematisierung: Neuverhandlung des Katastrophen- und Zivilschutzes
  • 2.2. Institutionalisierung: Bevölkerungsschutz als »Neue Sicherheitsstrategie«
  • 2.3. Zeit und Raum: Die Analyse katastrophischer Risiken
  • 2.4. Gegenstand: Das »System« als Schutzobjekt und Gefährdungszusammenhang
  • 2.5. Norm: Resilienz als Antwort auf systemische Gefährdung
  • Exkurs zur Gesellschaft: Selbstgefährdung und Selbstbeschreibung
  • 3. Der Schutz vitaler (Öko)systeme
  • 3.1. Von der Daseinsvorsorge zum Schutz Kritischer Infrastruktur
  • 3.2. Von der großen zur grünen Infrastruktur?
  • 3.3. Energiesicherheit: Vom Atomstaat zur Energiewende
  • Exkurs zur Biopolitik: Politik des Lebens jenseits seiner selbst
  • 4. Kontinuitätsmanagement: Betriebliche Katastrophenvorsorge
  • 4.1. Geschichte und Gegenwart des Kontinuitätsmanagements
  • 4.2. Krisenroutine. Die Organisation des Notfalls im BCM
  • 4.3. Kontinuitätsmanagement im Finanzsektor
  • 4.4. Management der Kontinuität, Politik des Ereignisses
  • Exkurs zur Zeit: »dass es so weitergeht...«
  • Fazit
  • Abkürzungen
  • Interviews
  • Literatur

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor