Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Fanfaren einer neuen Freiheit

Deutsche Intellektuelle und die Novemberrevolution

Heidi Beutin und Wolfgang Beutin

Cite this publication as

Heidi Beutin, Wolfgang Beutin, Fanfaren einer neuen Freiheit (2018), WBG, Darmstadt, ISBN: 9783534744060

Tracked since 05/2018

38
Downloads

Beschreibung

Die Fanfaren einer neuen Freiheit meinte der sozialistische Politiker und erste bayrische Ministerpräsident Kurt Eisner im November 1918 zu vernehmen. Er begrüßte den Umsturz, doch nicht alle deutschen Intellektuellen dachten wie er. An den revolutionären Ereignissen wirkten Künstler, Literaten und Berufspolitiker mit, Männer wie Frauen. Doch eine weltanschauliche oder politisch-theoretische Gemeinsamkeit verband sie nicht und schon bald wechselten die ersten auf die Seite der Gegner. Anhand bisher kaum bekannter Quellen entwerfen Heidi und Wolfgang Beutin ein vielschichtiges Porträt der Intellektuellen einer folgenreichen Ära. Bürgerliche, Pazifisten, Linksradikale und Kommunisten werden gleichermaßen vorgestellt, darunter Th. Mann, E. Jünger, V. Klemperer, A. Augspurg, K. Hiller, R. Luxemburg, C. Zetkin und F. Mehring.

Beschreibung

Eines der auffälligsten Kennzeichen der Novemberrevolution ist die Beteiligung vieler Intellektueller. Sie sind an der Seite der Revolutionäre zu finden, stützen die neuen Regierungen oder fordern die Gegenrevolution. Der Band zeigt erstmals, wie sich die historischen Ereignisse in Denken und Schreiben zeitgenössischer Intellektueller spiegeln.

Beschreibung

Heidi Beutin studierte Politikwissenschaft und Germanistik. Sie ist als Freie Wissenschaftspublizistin tätig und legte zahlreiche Veröffentlichungen zu Themen der Literaturgeschichte, der Frauen- und Arbeiterbewegung vor.



Dr. phil. habil. Wolfgang Beutin studierte Germanistik und Geschichte und war nach verschiedenen Lehraufträgen und Gastprofessuren zuletzt Privatdozent an der Universität Bremen. Zu seinen zahlreichen Büchern zählen »Die Revolution tritt in die Literatur« (1999) und »Der radikale Doktor Martin Luther« (3. Aufl. 2016).

Inhaltsverzeichnis

  • Front Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung
  • I. Grundzüge der Novemberrevolution
  • Eine Revolution oder keine
  • Zusammenbruch, Friedenssehnsucht
  • Revolution von oben, Revolution von unten
  • Bürgerlich-demokratische Revolution, geistige Revolution
  • Ende der Revolution, Ergebnisse
  • Die Konterrevolution
  • II. Die „Intellektuellenfrage" in der Diskussion um 1918
  • Revolution, Arbeiterbewegung und Intelligenz
  • Affirmative Würdigung
  • Polemische Distanzierung
  • Arten der Betätigung Intellektueller in der Revolution
  • III. Positionen
  • Bürgerliche Intellektuelle in demokratischen Parteien
  • „Intellektuelle der Arbeiterklasse"
  • Beobachtende Interessierte
  • Künstlertum und Revolution
  • Auf Seiten der Konterrevolution
  • IV. Dem Aktivismus und Pazifismus verbundene Intellektuelle
  • Aktivismus und der Politische Rat geistiger Arbeiter
  • Pazifisten und Pazifistinnen
  • V. Intellektuelle im Spartakusbund und in dessen Umkreis
  • Die sich über den Krieg erhoben
  • VI. Intellektuelle und die Rätebewegung
  • Der Rätegedanke
  • Die Räterepubliken Bremen und München unddie Intelligenz
  • Hamburg keine Räterepublik „nach Münchener und Bremer Art"
  • Betriebsräte
  • Nachwort
  • Anmerkungen
  • Literatur
  • Zeittafel
  • Danksagung
  • Personenregister
  • Back Cover

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor