Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

All you need is less

Eine Kultur des Genug aus ökonomischer und buddhistischer Sicht

Niko Paech und Manfred Folkers

Diese Publikation zitieren

Niko Paech, Manfred Folkers, All you need is less (2020), oekom verlag, München, ISBN: 9783962384951

Getrackt seit 05/2018

466
Downloads

Beschreibung / Abstract

Achtsamkeit und Nachhaltigkeit sind zu Modebegriffen geworden. Sie sind aber ebenso zentrale Pfeiler der aktuellen Suffizienz-Bewegung und der jahrtausendealten Lehre des Buddha.

Mit Niko Paech und Manfred Folkers loten zwei Experten aus, welche Potenziale die beiden Denkrichtungen mitbringen, um unseren zerstörerischen Wachstumspfad zu verlassen. Über eine provokante Abrechnung mit den Wachstumstreibern kapitalistischen Wirtschaftens und das Besinnen auf die Tugenden eines konsumbefreiten Lebens entwickeln sie eine »Kultur des Genug«. Denn nur mit einer »zufriedenen Genügsamkeit« werden sich die großen Krisen unserer Zeit lösen lassen.

Inhaltsverzeichnis

  • All you need is less
  • Inhalt
  • Vorgespräch
  • Manfred Folkers. Buddhistische Motive für eine Überwindung der Gier-Wirtschaft
  • Vorbemerkung
  • This is it
  • Logenplatz des Universums
  • Es ist immer jetzt
  • Goldenes Zeitalter
  • Wohlsein und Leiden
  • Peitsche 1: Mehrung, Gier & nie genug
  • Peitsche 2: Zwei Tendenzen – ein Ziel
  • Peitsche 3: Tricks im Nebel
  • Denken: Geistige Unterfütterung
  • Mögen: Das Beste geben
  • Sprechen: Filter an den Sinnestoren
  • Handeln: Nicht-Handeln?
  • Wirken: Genug ist genug
  • Üben: Kein Mehr mehr
  • Achten: All you need is less
  • Sein – Samtusta: Integer leben
  • Niko Paech. Suffizienz als Antithese zur modernen Wachstumsorientierung
  • Einleitung
  • Effizienz, Konsistenz und Suffizienz
  • Konsum und moderne Freiheit
  • Konsum versus Suffizienz
  • Ein grassierendes Sinnvakuum
  • Suffizienz und zeitökonomische Rationalität
  • Gerechtigkeit und die Lebensstilfrage
  • Verzichtsalarm! Ein Kataster gängiger Abwehrreaktionen
  • Handlungsunfähige Politik und soziale Diffusion
  • Zum Schluss: Suffizienz stellt die doppelte Freiheitsfrage
  • Nachgespräch
  • Anmerkungen
  • Literatur

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor