Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Der Chor in den Tragödien des Sophokles

Person, Reflexion, Dramaturgie

Bastian Reitze

Diese Publikation zitieren

Bastian Reitze, Der Chor in den Tragödien des Sophokles (2017), Narr Francke Attempto, 72070 Tübingen, ISBN: 9783823390954

Beschreibung / Abstract

Ausgehend von der formalen und inhaltlichen Differenz von Chor- und Sprechpartien innerhalb der Tragödie bietet die vorliegende Arbeit eine ausführliche Interpretation und Einordnung aller chorischen Äußerungen in den sieben erhaltenen Tragödien des Sophokles. Das Phänomen Chor wird dabei zunächst in seiner lebensweltlichen und literarischen Bedeutung verortet, bevor mit den im Titel genannten Punkten Person, Reflexion, Dramaturgie die Maßstäbe der Interpretation abgesteckt werden. Der Fokus der systematischen Untersuchung der Tragödien liegt auf der Gestaltung der einzelnen Partien, ihrer Einordnung sowie den damit verbundenen dramaturgischen Absichten. Dabei kann erwiesen werden, dass zwischen der chorischen dramatis persona, den spezifischen Reflexionsstrategien der einzelnen Lieder sowie der dramaturgischen Funktionalisierung des Chors ein innerer, wesensmäßiger Zusammenhang besteht. Neben einem vertieften Verständnis der einzelnen Chorpartien sowie der Tragödien bezüglich Struktur und Wirkabsicht bietet die Arbeit eine Gesamtschau des sophokleischen Chorgebrauchs.

Beschreibung / Abstract

Ausgehend von der formalen und inhaltlichen Differenz von Chor- und Sprechpartien innerhalb der Tragödie bietet dieser Band eine ausführliche Interpretation und Einordnung aller chorischen Äußerungen in den sieben erhaltenen Tragödien des Sophokles. Das Phänomen Chor wird dabei zunächst in seiner lebensweltlichen und literarischen Bedeutung verortet, bevor mit den im Titel genannten Punkten Person, Reflexion, Dramaturgie die Maßstäbe der Interpretation abgesteckt werden. Der Fokus liegt auf der Gestaltung der einzelnen Partien, ihrer Einordnung sowie den damit verbundenen dramaturgischen Absichten. Dabei kann gezeigt werden, dass zwischen der chorischen dramatis persona, den spezifischen Reflexionsstrategien der einzelnen Lieder sowie der dramaturgischen Funktionalisierung des Chors ein innerer, wesensmäßiger Zusammenhang besteht. Neben einem vertieften Verständnis der einzelnen Chorpartien sowie der Tragödien bezüglich Struktur und Wirkabsicht bietet der Band eine Gesamtschau des sophokleischen Chorgebrauchs.

Beschreibung

Bastian Reitze ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Altertumswissenschaften/Arbeitsbereich Klassische Philologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • N/A
  • Danksagung
  • A Einleitung: Thema, Instrumentarium, Methode
  • I. Vorbemerkung: Struktur der Einleitung
  • II. Meinungen zum Chor: Forschungsabriss
  • III. Der Chor: Phänomen – Dichtung – Formteil
  • IV. Chorische Reflexion – Reflexionsstrategien
  • V. Zielsetzung, Aufbau und Vorgehen der Arbeit – praeliminaria
  • B Einzelinterpretationen sowie Gesamtschauen der Großabschnitte
  • I. Chöre wehrfähiger Männer
  • II. Frauenchöre
  • III. Greisenchöre
  • C Synthese und Ausblick
  • N/A
  • Bibliographie

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor