Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Mit Hitler im Gespräch

Blenden – überzeugen – wüten

Karl-Günter Zelle

Diese Publikation zitieren

Karl-Günter Zelle, Mit Hitler im Gespräch (2017), Verlag Ferdinand Schöningh, 33098 Paderborn, ISBN: 9783657786596

Getrackt seit 05/2018

60
Downloads

Beschreibung / Abstract

Hitler überzeugte: Fachleute verzichteten auf ihre begründete Meinung und schlossen sich ihm an. Ausländische Politiker staunten, wie staatsmännisch und sachkundig er verhandelte. Hitlers Selbstgewissheit und seine kühnen Projektionen blendeten. Aber nicht immer gewann er seine Wortgefechte. Hitlers Lügen und Täuschungen konnten offenbar werden – das zerstörte Vertrauen. Seine Wutanfälle waren meist Mittel der Macht, gelegentlich aber auch Ausdruck der Verzweiflung. Karl-Günter Zelle untersucht eine Vielzahl von Gesprächen Hitlers mit Diplomaten, Generälen, Anhängern, Unabhängigen. Er entdeckt das reiche sprachliche und gestische Instrumentarium, mit dem dieser seine Gesprächserfolge erzielte. Zelle zeigt aber auch die Widersprüche auf, in denen Hitler lebte: Er erdachte Wunschträume und wollte sie verwirklichen. Aber es gab auch depressive Phasen mit mehr Realismus und sogar Todesgedanken. Hinter den offensichtlichen Zielen Hitlers erscheinen seine verborgenen. Psychologische Exkurse eröffnen dem Leser eine zusätzliche Dimension der Deutung. Mit höchster Aufmerksamkeit für das Detail zeichnet Karl-Günter Zelle die Nahansicht eines Diktators.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Dank
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1. Einleitung
  • Überzeugungskraft bis zum Ende
  • Das Gespräch als Instrument von Hitlers Herrschaft
  • Das Gespräch als Stütze für Hitlers Selbstbild
  • Forschungsstand
  • Ansatz dieser Arbeit
  • Quellen
  • Exkurse
  • Überblick
  • 2. Hitlers Selbstbild
  • Der Prophet
  • Der Politiker
  • Der Feldherr
  • Das Volk
  • Arier und Juden
  • Zusammenfassung: Hitlers Selbstbild
  • 3. Nichtsprachliche Mittel
  • Hypnotische Fähigkeiten?
  • Augen und Blick
  • Hände und Gesten
  • Tränen
  • Umgebung, Empfang, Begrüßung
  • Zusammenfassung: Nichtsprachliche Mittel
  • 4. Sprechen und herrschen
  • Überblick
  • Redefluss
  • Überzeugen und überreden
  • Begeisterung erzeugen
  • Verhandeln
  • Widerstände brechen
  • »Messerscharfe Duelle«
  • Herabsetzen. Spott, üble Streiche
  • Der Schauspieler
  • Wut und Macht
  • Zusammenfassung: Sprechen und Herrschen
  • 5. Grenzen
  • Die Grenzen des Einfühlungsvermögens
  • Die Unfähigkeit, zu verhandeln
  • Rückblick: Verlorene Gespräche
  • Hitler als Opfer von Manipulation und Schmeichelei
  • Zusammenfassung: Grenzen
  • 6. Innenwelt als Außenwelt
  • Wunschträume. Fehlwahrnehmungen und Fehlschlüsse
  • Die Umdeutung der Vergangenheit
  • Die Überhöhung des Selbst
  • Die Bedeutung von Willen und Person
  • Zusammenfassung: Innenwelt als Außenwelt
  • 7. Risse im Selbstbild
  • Die depressiven Phasen
  • Die Nähe des Todes
  • »Ich werde dem deutschen Volk keine Träne nachweinen«
  • Augenblicke des Realismus
  • Überdruss am Krieg
  • Die zerplatzte Illusion und die Wut des Scheiterns
  • Zusammenfassung: Risse im Selbstbild
  • 8. Die Leitfragen
  • Die Mittel
  • Das Gespräch gewinnen oder die Situation steuern?
  • Grenzen
  • Die Wahrnehmung der Welt in den manischen Phasen
  • Die Wahrnehmung der Welt in den depressiven Phasen
  • Hitlers Wut
  • Verborgene Ziele
  • Anhang
  • Anmerkungen
  • Abkürzungen
  • Abbildungen
  • Quellen und Literatur
  • Bildnachweis
  • Personenregister

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor