Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

‚Bewegte Dörfer‘

Neue soziale Bewegungen in der Provinz 1970–1990

Diese Publikation zitieren

Julia Paulus(Hg.), ‚Bewegte Dörfer‘ (2018), Verlag Ferdinand Schöningh, 33098 Paderborn, ISBN: 9783657788040

Getrackt seit 05/2018

34
Downloads

Beschreibung / Abstract

'Verschnarchte Provinz' versus 'revolutionäre Großstadt'? Gab es die '68er', die Friedens-, Umwelt-, Frauen- oder Jugendbewegung auch außerhalb der Metropolen? Ausgehend von der Beobachtung, dass historische Studien zur Durchsetzung demokratischer Teilhabestrukturen in der Bundesrepublik der kleinstädtischen oder ländlichen Gesellschaft, oft despektierlich als 'Provinz' charakterisiert, kaum oder kein emanzipatorisches Potential unterstellen und auch Forschungen zu den Neuen sozialen Bewegungen der 1960er bis 1990er Jahre nur selten über die großen Zentren Frankfurt, Berlin oder München hinausgekommen sind, fragt dieser Sammelband bewusst nach der Entstehung, den Einflüssen, den Verhinderungen sowie den Erfolgen dieser Bewegungen in ländlichen Räumen.Dementsprechend richtet sich der Fokus der Beiträge in diesem Sammelband zum einen auf die Frage, welche Bedeutung der Zuschreibung 'Provinz' bzw. 'Provinzialität' im Kontext der Erforschung von Bewegungskulturen in außer-metropolen, kleinstädtischen und ländlichen Gesellschaften zeitgenössisch zukam. Zum anderen wird danach gefragt, inwiefern hierbei von einer spezifischen Eigenlogik der jeweiligen Handlungs- und Diskursräume gesprochen werden kann bzw. welche Angleichungsprozesse und/oder wechselseitigen Einflussnahmen auf die Entwicklung sozialer Bewegungen festzustellen ist.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Julia Paulus: Neue soziale Bewegungen in der ‚Provinz‘.Perspektiven und Potentiale eines Forschungsdesiderats
  • ‚Provinz‘ als Sehnsuchtsort
  • David Templin: Auf der Suche nach einer anderen Provinz. Alternative ‚Provinzarbeit‘ zwischen linker Bewegungspolitik und neuem Heimatgefühl (1977-1983)
  • Bertold Gießmann: Die Wiederentdeckung der Provinz. Die ‚Provinzbewegung‘ der 1970er Jahre und ihre Perzeptionvon Stadt und Land
  • Eva Wonneberger: Allgäuer Aussteiger: Modernisierer der Provinz und Pioniere ihrer Region
  • Zwischen städtischer und ‚provinzieller‘ Milieuanbindung
  • Hans-Gerd Schmidt: Die 68er-Bewegung in der Provinz. Vermittlungswege und Handlungsfelder am Beispiel der Region Lippe
  • Izabella Demirchyan/Lukas Feilen/Marlene Hofmann/Gesa Ingendahl/Inga Wilke: Protestkultur im ‚Dazwischen‘. Alternative politische Aktionsformen in der universitären Mittelstadt Tübingen
  • Cordula Obergassel: „Kultur ist, wenn manʼs trotzdem macht!“. Alternative Kultur im städtischen Raum in Dortmund und Münster 1975-1990
  • Das Ringen in der und um die ‚Provinz‘
  • Christine Bald: Die Neue Frauenbewegung in der katholischen Provinz. Feministische Aufbrüche in Trier, der Eifel und im Hunsrück
  • Gunter Mahlerwein: Revolte im Dorf? Innovationspotentiale und Traditionsbezüge ländlicher Jugendzentren in Rheinhessen
  • Ulf Teichmann: Von der Bewegungsprovinz zur Projektionsfläche revolutionärer Phantasien. Bochum und das Ruhrgebiet in der Studentenbewegung der ‚68er Jahre‘
  • Matthias Lieb: Aktivismus in der „Verschnarchte[n] Provinzmetropole“? Umwelt- und Anti-AKW-Bewegungen in Mainz, Wiesbaden und der Rhein-Main-Region
  • Abkürzungen
  • Autorinnen und Autoren
  • Ortsregister

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel