Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Ängste bewältigen - ein Übungsbuch

Lösungen aus der Kognitiven Verhaltenstherapie

Aaron T. Beck und David A. Clark

Diese Publikation zitieren

Aaron T. Beck, David A. Clark, Ängste bewältigen - ein Übungsbuch (2014), Junfermann Verlag, Paderborn, ISBN: 9783955712297

Getrackt seit 05/2018

28
Downloads

Beschreibung

David A. Clark ist Professor an der University of New Brunswick, Kanada und arbeitet seit mehr als 25 Jahren in eigener Praxis. Der anerkannte Experte für kognitive Verhaltenstherapie bei Ängsten und Depression ist Autor zahlreicher Bücher.

Aaron T. Beck, emeritierter Professor für Psychiatrie an der University of Pennsylvania School of Medicine, Präsident des Beck Institute for Cognitive Behavior Therapy und Begründer der Kognitiven Verhaltenstherapie. Zahlreiche Auszeichnungen und Publikationen.


 

Beschreibung / Abstract

Ihre Angst ist so stark, dass Sie meinen, sie nicht mehr kontrollieren zu können? Dieses Buch kann Ihnen helfen, denn es basiert auf der Kognitiven Verhaltenstherapie, einem seit mehr als 25 Jahren bewährten Behandlungsansatz. Entwickelt, erforscht und erprobt wurde er von Aaron T. Beck. Gemeinsam mit David A. Clark, ebenfalls Experte für Kognitive Therapie, hat er in diesem Übungsbuch die Methoden und Techniken der Kognitiven Verhaltenstherapie zusammengestellt, und zwar so, dass Sie sie für sich selbst anwenden können. Die langjährige Erfahrung der Autoren zeigt sich in sorgfältig ausgearbeiteten Arbeitsblättern, Übungen und Fallbeispielen. Sie können sich Strategien aneignen, um angstauslösende Trigger zu identifizieren und es wird Ihnen leichter fallen, quälenden Gedanken und Überzeugungen zu begegnen. Schritt für Schritt werden Sie lernen, wie Sie sich in angstbesetzen Situationen sicher fühlen und so dem Würgegriff der Angst entkommen können.
„Dieses Buch kann für Sie zu einem Leitfaden werden, mit dessen Hilfe Sie herausfinden wie Sie denken und wie Sie etwas daran ändern können – Tag für Tag. Dr. Clark und Dr. Beck haben einen Fahrplan aufgestellt, der Sie befähigt, ein besseres Leben in Angriff zu nehmen.“ – Robert L. Leahy

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1. Ein Neubeginn
  • 1.1 Wie kann dieses Übungsbuch helfen?
  • 1.2 Was ist kognitive Therapie?
  • 1.3 Was von einer kognitiven Therapeutin zu erwarten ist
  • 1.4 Die Vorteile dieses Übungsbuches
  • 2. Was ist Angst?
  • 2.1 Worin unterscheiden sich Furcht und Angst?
  • 2.2 Angst entwirren
  • 2.3 „Sollte ich an meiner Angst arbeiten?“
  • 2.4 Die vielen Gesichter der Angst
  • 3. Die Mentalität der Angst
  • 3.1 Gefährliches Denken
  • 3.2 Warum ist Katastrophendenken so einfach?
  • 3.3 „Aber ich fühle mich doch so hilflos!“
  • 3.4 Gefährliche Fehler
  • 3.5 „Ich ertrage das nicht!“
  • 3.6 Auf der Flucht
  • 3.7 Das Bedürfnis nach Sicherheit
  • 3.8 Auf das Schlimmste gefasst
  • 3.9 Rüsten Sie sich
  • 4. Los geht’s!
  • 4.1 Unterschiedliche Ausgangspunkte
  • 4.2 Was sind mentale Selbsthilfeübungen?
  • 4.3 Wie denken Sie über die kognitiven Therapieübungen?
  • 4.4 Was haben Sie schon über kognitive Therapie gehört?
  • 4.5 Steigern Sie Ihren Erfolg
  • 5. Ihr Angstprofil
  • 5.1 Lernen Sie Ihre Angst kennen
  • 5.2 „Ich habe solche Angst“
  • 5.3 „Was löst bei mir Angst aus?“
  • 5.4 Völlig überdreht
  • 5.5 Die Furcht zu fassen kriegen
  • 5.6 Denkfehler
  • 5.7 Die Angst zurückdrängen
  • 5.8 „Ich mache mir solche Sorgen“
  • 5.9 Ihr Angstprofil
  • 6. Die Wandlung der ängstlichenMentalität
  • 6.1 Die Normalisierung angsterfüllten Denkens
  • 6.2 Schritt 1: Zurück auf Normal schalten
  • 6.3 Schritt 2: Automatische Angstgedanken erfassen
  • 6.4 Schritt 3: Indizien sammeln
  • 6.5 Schritt 4: Kosten und Nutzen analysieren
  • 6.6 Schritt 5: Furcht entkatastrophisieren
  • 6.7 Schritt 6: Denkfehler korrigieren
  • 6.8 Schritt 7: Alternative Perspektiven entwickeln
  • 6.9 Schritt 8: Normalisieren trainieren
  • 7. Mut zur Begegnung mit der Furcht
  • 7.1 Mutige Taten
  • 7.2 Konfrontation mit der Furcht
  • 7.3 Der Aufbau eines effektiven Konfrontationsplans
  • 7.4 Die Durchführung der Konfrontation
  • 7.5 „Überladen“ Sie Ihre Konfrontationsübung
  • 7.6 Verlassen Sie sich weniger auf Sicherheit
  • 8. Strategische Planung
  • 8.1 Warum Sie einen Plan brauchen
  • 8.2 Die Planung des Angsttrainings
  • 8.3 Beths Angsttrainingsplan
  • 8.4 Spezifische kognitive Therapiemethoden
  • 8.5 Rückfallprophylaxe
  • 9. Panik und Vermeidung
  • 9.1 Panikattacken: Angst-Tsunamis
  • 9.2 Sind Sie bereit, die Panik in Angriff zu nehmen?
  • 9.3 Angst vor der Angst
  • 9.4 Die Mentalität der Panik
  • 9.5 Ihr Panikprofil
  • 9.6 Neubewertung der Panik
  • 9.7 Panik entkatastrophisieren
  • 9.8 Angstauslöser konfrontieren
  • 10. Soziale Ängste
  • 10.1 „Was werden die Leute denken?“
  • 10.2 Drei Hauptmerkmale sozialer Angst
  • 10.3 Wann wird soziale Angst zum Problem?
  • 10.4 Die Mentalität der sozialen Angst
  • 10.5 Ihr Sozialangstprofil
  • 10.6 Die Veränderung negativer Erwartungen
  • 10.7 Das Korrigieren der negativen gedanklichen Verarbeitung von Erlebnissen
  • 10.8 Soziale Herausforderungen annehmen
  • 11. Chronische Sorge
  • 11.1 Die generalisierte Angststörung
  • 11.2 Warum macht man sich Sorgen?
  • 11.3 Machen wir uns Sorgen, weil das manchmal produktiv ist?
  • 11.4 Die Mentalität der Sorge
  • 11.5 Ihr Sorgenprofil
  • 11.6 Die kognitive Therapie der Sorge
  • Anhang
  • Über die Autoren
  • Anmerkungen
  • Index

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor