Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

EMV-gerechte Errichtung von Niederspannungsanlagen

Planung und Errichtung unter Berücksichtigung der Elektromagnetischen Verträglichkeit gemäß DIN VDE 0100, DIN EN 50310 (VDE 0800-2-310) und DIN EN 50174-2 (VDE 0800-174-2) u. a.

Herbert Schmolke

Diese Publikation zitieren

Herbert Schmolke, EMV-gerechte Errichtung von Niederspannungsanlagen (2017), VDE Verlag, Berlin, ISBN: 9783800744220

Getrackt seit 05/2018

308
Downloads
4
Quotes

Beschreibung / Abstract

Das Thema „Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)" wird zunehmend in typischen Errichtungsnormen behandelt. Viele Planer und Errichter elektrischer Anlagen tun sich immer noch schwer mit diesem Thema. Tatsache ist, dass mehr oder weniger in jeder elektrischen Anlage eine informationstechnische Nutzung vorausgesetzt werden muss. Aus diesem Grund sind in den letzten Jahren zahlreiche DIN-VDE-Normen herausgegeben oder aktualisiert worden, die eine umfassendere – weil die EMV einschließende – Sicht der Errichtung elektrischer Anlagen beschreiben.
Auch wenn mit DIN VDE 0100-444 eine Errichtungsnorm vorliegt, die die wichtigsten Anforderungen für eine geeignete EMV beschreiben, kommt man besonders bei komplexen Gebäuden oder einer intensiven informationstechnischen Nutzung nicht um die Berücksichtigung der Anforderungen aus Normen der Reihe VDE 0800 herum. Leider sind viele Planer und Errichter elektrischer Energieanlagen mit diesen Normen nicht ausreichend vertraut. Dadurch entsteht in Bezug auf die EMV in Gebäuden immer wieder eine Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Werden informationstechnische Einrichtungen in einem Gebäude errichtet, sind die elektrischen Energieanlagen häufig bereits fertig installiert und entsprechen vielfach nicht in allen Punkten den Anforderungen, die an solche Einrichtungen zu stellen sind.
• Die Texte bzw. Anforderungen der DIN VDE 0100 VDE 0800 in Bezug auf die EMV werden umfassend dargestellt und zusammengebracht.
• Die entsprechenden Abschnitte behandeln die zu berücksichtigenden Normen und zeigen praktisch umsetzbare Wege auf, wie die beiden Normenwelten DIN VDE 0100 und VDE 0800 zusammengeführt werden können.
• Dabei geht es nicht um das maximal mögliche, sondern um das ökonomisch sinnvolle Maß der Berücksichtigung der EMV.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • EMV-gerechte Errichtung von Niederspannungsanlagen
  • Vorwort
  • Inhalt
  • 1 Bedeutung der EMV
  • 1.1 Einführung
  • 1.2 Rechtliche Bedeutung
  • 1.3 Wirtschaftliche Bedeutung
  • 2 Regeln der Technik zur EMV in elektrischen Anlagen
  • 2.1 Einführung
  • 2.2 VDE-Normen
  • 2.3 Kurzbeschreibung der wichtigsten EMV-Normen
  • 2.4 Richtlinien und andere Schriften
  • 3 Begriffe und Definitionen
  • 3.1 Einführung
  • 3.2 Was bedeutet EMV
  • 3.3 Begriffsbestimmungen
  • 3.4 Abkürzungen aus der Normenreihe VDE 0800
  • 4 Elektromagnetische Beeinflussung
  • 4.1 Einführung
  • 4.2 Das Beeinflussungsmodell
  • 4.3 Störquelle und Störgröße
  • 4.4 Störsenke
  • 4.5 Kopplungen
  • 5 Maßnahmen gegen elektromagnetische Beeinflussung
  • 5.1 Einführung
  • 5.2 Das Netzsystem
  • 5.3 Potentialausgleich
  • 6 Planung und Dokumentation
  • 6.1 Einführung
  • 6.2 Die Planung in Phasen
  • 6.3 Die Dokumentation
  • 7 Prüfung elektrischer Anlagen unter Berücksichtigung der EMV
  • 7.1 Einführung
  • 7.2 Messgeräte
  • 7.3 Die Erst- und die Wiederholungsprüfung
  • 8 Literatur
  • 8.1 Normen
  • 8.2 Richtlinien/Leitfäden
  • 8.3 Fachliteratur
  • Stichwortverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor