Freiwilligkeit als Handlungsprinzip in der niederschwelligen Jugendhilfe

Claudia Steckelberg

Diese Publikation zitieren

Claudia Steckelberg, Freiwilligkeit als Handlungsprinzip in der niederschwelligen Jugendhilfe (2018), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0340-8469, 2018 #02, S.68

102
Accesses
7
Quotes

Beschreibung / Abstract

Niederschwellige Jugendhilfe bietet lebensweltorientiert und alltagsnah Unterstützung für junge Menschen auf der Straße an. Mit einem verstehenden Zugang und dem Prinzip der Freiwilligkeit eröffnet dieser Ansatz einen sozialen Raum, in dem Vertrauen und verlässliche Beziehungen aufgebaut werden können. Professionelles Handeln bewegt sich dabei im Spannungsfeld zwischen dem Respekt vor dem freien Willen der jungen Menschen einerseits und der Vermeidung von Gefährdungen andererseits.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor