Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Inklusion oder: Was im Nebel der Ideologie so alles verschwindet

Franziska Felder

Beschreibung

Inklusion stellt - insbesondere nach Inkrafttreten der UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UNBRK) - ohne Zweifel eine der grössten Bewegungen dar, mit der Bildungssysteme seit ihrer Entstehung konfrontiert sind. Statt von einem individualistischen, schädigungsorientierten Behinderungsbild geht die Konvention von einem ´menschenrechtlichen´ Verständnis von Behinderung aus. Dagegen wird hier argumentiert, dass diese Sichtweise bedeutende Schwächen hat, nicht nur, weil sie kein Modell von Behinderung reflektiert, sondern weil diese vorwiegend systemische, sogenannte ganzheitliche Sichtweise die vielfältigen Dynamiken zwischen Person und Umwelt reduziert und letztlich trivialisiert.



Schlagworte: Inklusion, Menschenrechte, Behinderung, Dilemma der Differenz, UNBRK

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor