Open Access

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung / Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research 3/2017

Download
Download

Diese Publikation zitieren

Ludwig Stecher(Hg.), Thomas Rauschenbach(Hg.), Wolfgang Schröer(Hg.), Heinz-Hermann Krüger(Hg.), Bernhard Kalicki(Hg.), Diskurs Kindheits- und Jugendforschung / Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research 3/2017 (2017), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISSN: 1862-5002, 2017 #3,

Getrackt seit 05/2018

37
Downloads

Beschreibung / Abstract

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung versteht sich als Forum für wichtige Ergebnisse der Kindheits- und Jugendforschung, für Theoriebildung und für Fragen der (gesellschafts- und bildungspolitischen sowie pädagogischen) Praxis. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung beleuchtet die Situation und die künftige Entwicklung der nachwachsenden Generationen in den modernen Gesellschaften sowie die besonderen sozialen und politischen Problemlagen, in denen sich Kinder und Jugendliche heute mitunter befinden. Die Anfang 2006 gegründete Zeitschrift widmet sich dem Gegenstandsfeld unter der integrativen Fragestellung von Entwicklung und Lebenslauf, sie arbeitet fächerübergreifend und international. Zu Wort kommen deutsche und internationale Autorinnen und Autoren aus den einschlägigen Disziplinen wie Psychologie, Soziologie und Erziehungswissenschaft, jedoch auch aus Ethnologie, Verhaltensforschung, Psychiatrie und der Neurobiologie.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Editorial: Kindler/Schröer: Sexuelle Gewalt
  • Helfferich/Kavemann/Kindler/Schürmann-Ebenfeld/Nagel: Stigma macht vulnerabel, gute Beziehungen schützen
  • Strahl/Schröer/Wolff: „Peer Violence“ und Schutzkonzepte
  • Wolff/Kampert: „Wer entscheidet darüber, wann nah zu nah ist?“
  • Greve/Hauenschild: Einstellungen zu Inklusion in der Schule – ein Schlüssel zum Gelingen einer tiefgreifenden Reform
  • Groß: Väter als Adressaten in Frühen Hilfen?
  • Silkenbeumer/Thiersch/Labede: Zur Aneignung des Schulaufstiegs im Kontext adoleszenter Individuation und familialer Interaktion
  • Eckhardt/Egert: Prozess- und Interaktionsqualität in Kindertageseinrichtungen in Ost- und Westdeutschland. Eine explorative Studie
  • Eulenbach/Fraij: (K)ein Interesse an Jugendszenen?
  • Rezension: Schübel zu: Hans Bertram (Hrsg.) (2017): Zukunft mit Kindern, Zukunft für Kinder. Der UNICEF-Bericht zur Lage der Kinder in Deutschland im europäischen Kontext.
  • Autorinnen und Autoren

Ähnliche Titel