Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Alkibiades

Staatsmann und Feldherr

Herbert Heftner

Diese Publikation zitieren

Herbert Heftner, Alkibiades (2014), WBG, Darmstadt, ISBN: 9783863126155

Getrackt seit 05/2018

395
Downloads

Beschreibung / Abstract

Alkibiades (451–404 v. Chr.) ist die wohl spektakulärste Figur in der Geschichte des spätklassischen Athen. In der Zeit des Peloponnesischen Krieges wechselte er mehrmals die Seiten und beeinflusste den Kriegsverlauf entscheidend. Stärker als irgendein Zeitgenosse repräsentiert dieser Prototyp eines skrupellosen Machtmenschen die Konflikte und Widersprüche seiner Epoche.
Alkibiades stammte aus der aristokratischen Familie der Alkmeoniden, zu seinem politischen wie privaten Umfeld gehörten so herausragende Politiker wie Perikles, aber auch Künstler und Philosophen wie Sokrates. In seiner Person verbanden sich die Traditionen des herkömmlichen ›leaders‹ und Staatsmanns mit dem neu aufkommenden Typus des redegewandten Volksführers. Alkibiades war eine Ausnahmeerscheinung, die schon seine Zeitgenossen teils fasziniert, teils abgestoßen hat. Herbert Heftner legt mit diesem Buch die erste Biographie des Feldherren vor.

Beschreibung

Alkibiades, eine der schillerndsten Gestalten des klassischen Athen, war Politiker, Redner und Feldherr zur Zeit des Peloponnesischen Krieges. Herbert Heftner legt in diesem Buch die erste politische Biographie dieses skrupellosen Machtmenschen vor, der in besonderer Weise die Konflikte und Widersprüche seiner Epoche verkörpert.

Beschreibung

Herbert Heftner, geb. 1962, Althistoriker und Klassischer Philologe, ist außerordentlicher Professor für Alte Geschichte, Altertumskunde und Epigraphik an der Universität Wien.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Vorwort zur Reihe
  • Vorwort des Autors
  • I. Kindheit, Jugend und erste politische Prägungen
  • Alkibiades’ Familie und Herkunft
  • Kindheit und Jugendjahre
  • Das geistige Umfeld von Alkibiades’ Jugend: Athen, das intellektuelle Zentrum Griechenlands
  • Das politische Umfeld I: Athen und die griechische Welt
  • Das politische Umfeld II: Athens demokratische Ordnung
  • Die politische Vorbildfigur: Perikles, der ‚demokratische Autokrat‘
  • Alkibiades und die Anfänge des Peloponnesischen Krieges
  • II. Eintritt in die Politik
  • Alkibiades’ Eintritt in die aktive Politik
  • Die späten 420er-Jahre: Von der Siegeshoffnung zur Kriegsmüdigkeit
  • Der faule Friede des Nikias: allgemeine Unsicherheit, Intrigenspiele und schwankende Allianzen
  • Krieg und Diplomatie auf der Peloponnes: Alkibiades und die antispartanische Allianz der Jahre 420– 418
  • Außenpolitische Umschwünge und innenpolitische Pattstellung: Alkibiades und Nikias 418 bis 416
  • Eine vergebene Chance zur politischen Entscheidungsfindung: die Ostrakismosabstimmung des Jahres 416
  • Athen auf Expansionskurs: Argos und Melos
  • Alkibiades’ großer Auftritt: Die Olympischen Spiele des Jahres 416 v. Chr.
  • Alkibiades nach dem Olympia-Auftritt: eine Zwischenbilanz
  • Der Lockruf des Westens: die Siziliendebatte
  • Der Beschluss zur Expedition nach Sizilien
  • Expeditionsvorbereitungen und die Hermenaffäre
  • Erwartungen und Enttäuschungen: Die erste Phase der athenischen Sizilienexpedition
  • Alkibiades’ Abberufung, Flucht und Exilierung
  • III. Exil, Rückkehr und Ende
  • Alkibiades im Exil
  • Die Katastrophe der athenischen Sizilienexpedition
  • Alkibiades im spartanischen Dienst in Ionien
  • Ein missglücktes Hasardspiel: Alkibiades’ Intrigen mit den Persern und den athenischen Oligarchen
  • Ein gelungenes Hasardspiel: Alkibiades’ Anschluss an die demokratische Bewegung im Athenerheer
  • Umschwung in Athen und Amnestie für Alkibiades
  • Alkibiades am Hellespont I: Die Siege von Abydos und Kyzikos
  • Alkibiades am Hellespont II: Die Eroberung der Bosporusstädte
  • Zwischen Triumph und Ungewissheit: Alkibiades’ Rückkehr nach Athen
  • Alkibiades’ fataler Fehlgriff: die Niederlage von Notion
  • Wieder im Exil
  • Alkibiades’ letzter Interventionsversuch: der Auftritt im Athenerlager bei Aigospotamoi
  • Alkibiades’ Ende
  • IV. Rezeptionsgeschichte und neue Fragen der Forschung
  • Anmerkungen
  • I. Kindheit, Jugend und erste politische Prägungen
  • II. Eintritt in die Politik
  • III. Exil, Rückkehr und Ende
  • IV. Rezeptionsgeschichte und neue Fragen der Forschung
  • Bibliographie
  • Personen- und Sachregister
  • Bildnachweis
  • Karten

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor