Keine Zugriffsrechte. Einloggen

Die Antike und das Meer

Raimund Schulz

Beschreibung

Die antike Kultur war eine Küstenkultur und seit jeher vom Kampf mit dem Meer geprägt. Die Seefahrt ermöglichte die Ausbreitung städtischer Zivilisation. Krieg auf dem Meer verhalf der Athener Demokratie zum Durchbruch. Die Eroberung des Meeres war eine Voraussetzung für die Entstehung des römischen Weltreichs, ermöglichte die Vereinheitlichung der griechisch-römischen Zivilisation und die Ausbreitung des Christentums. Die Suche nach Ruhm und Reichtum bewog schließlich mediterrane Seefahrer, sich in die Ozeane vorzuwagen und bereits über 1000 Jahre vor Kolumbus eine Fahrt nach Indien zu erwägen.
Raimund Schulz beschreibt die Antriebskräfte, die Griechen und Römer immer wieder aufs Meer zogen, und räumt mit zahlreichen Legenden und Vorurteilen wie der von der angeblichen Seefeindlichkeit der Römer auf; er schildert die wesentlichen Etappen der 'Eroberung' des Meeres und berücksichtigt dabei besonders die Welt der Abenteurer, Söldner und Außenseiter, die auf dem Meer zuhause waren.
Erstmals ausführlich analysiert werden die Auswirkungen maritimer Expansion auf die Mentalität, Kultur, Philosophie und Wirtschaft der griechischen und römischen Zivilisation. Erst dadurch wird die Antike als ein wesentlicher und bis heute wirksamer Bestandteil der europäisch-atlantischen Welt verständlich.

Beschreibung

Welche Kenntnisse besaßen die alten Griechen und Römer vom Meer? Gab es antike 'Freibeuter'? Wie erkundeten die Griechen das ganze Mittelmeergebiet, bis sie schließlich dort heimisch wurden? Waren die Römer tatsächlich wasserscheue Landratten, die einzig durch ihre Disziplin über die seekampferprobten Karthager siegten?
Diese und andere Fragen beantwortet Raimund Schulz in seinem ebenso kurzweilig geschriebenen wie kenntnisreichen Buch.

Beschreibung

Raimund Schulz, geb. 1962, Lehrbeauftragter für Alte Geschichte an der Universität Hildesheim, sowie Apl.-Professor an der Georg-August Universität Göttingen. Publikationen u.a.: Aufbruch in neue Welten und neue Zeiten. Die großen maritimen Expansionsbewegungen der Antike und Frühen Neuzeit im Vergleich (2003) und Athen und Sparta (2003).

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Odysseus
  • Die Polis und das Meer
  • Händler, Söldner und Tyrannen
  • Vom Chaos zur Ordnung
  • Die maritime Expansion der Perser
  • Athens Seereich und die Demokratie
  • Der Peloponnesische Krieg
  • Seefahrt im Zeitalter des Hellenismus
  • Roms langer Weg zum Meer
  • Der Kampf um Sizilien
  • Eroberung, Handel und Piraterie
  • Pompeius und Caesar
  • Das Ringen um das Erbe der Republik
  • Das Meer und die römische Kultur
  • Meer und Mentalitäten
  • Anhang
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Anmerkungen
  • Literaturverzeichnis
  • Register
  • Bildnachweis

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor