Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Informelle Pflege, Kindererziehung und Erwerbsarbeit

Vereinbarkeit im Lebens- und Erwerbsverlauf von Frauen

Susanne Götz

Cite this publication as

Susanne Götz, Informelle Pflege, Kindererziehung und Erwerbsarbeit (2017), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISBN: 9783863883133

Tracked since 05/2018

9
Downloads

Beschreibung

In Deutschland ist der Vorrang der häuslichen Pflege gesetzlich verankert. Welche Faktoren spielen bei der Übernahme von privater Pflege eine Rolle? Die Untersuchung konzentriert sich auf Lebens- und Erwerbsverläufe von Frauen und zeigt, inwieweit sich die Erwerbsbeteiligung während früherer Kindererziehungsphasen darauf auswirkt, ob Pflege übernommen bzw. ob diese mit Erwerbstätigkeit verbunden wird.

Beschreibung

Die Autorin: Dr. rer. pol. Susanne Götz, Soziologin, Referentin der Frauenbeauftragten der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Büro für Gender und Diversity)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Informelle Pflege, Kindererziehung und Erwerbsarbeit. Vereinbarkeit im Lebens- und Erwerbsverlauf von Frauen
  • Vorwort
  • Inhalt
  • Tabellenverzeichnis
  • Abbildungsverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • 1. Einleitung
  • 2. Ausgangslage in Deutschland
  • 2.1 Frauen- und Müttererwerbstätigkeit
  • 2.2 Pflegebedürftige und Pflegende
  • 2.3 Institutionelle Rahmenbedingungen
  • 2.4 Vergleich mit ausgewählten europäischen Ländern
  • 3. Stand der Forschung
  • 3.1 Kindererziehung und Erwerbstätigkeit
  • 3.2 Pflege und Erwerbstätigkeit
  • 3.3 Pflege im Vergleich zur Kindererziehung
  • 3.4 Beitrag der Dissertation zum Forschungsstand
  • 4. Theoretisch-konzeptionelle Einbettung: Die Lebensverlaufsperspektive
  • 5. Hypothesen
  • 6. Daten und Methoden der Mixed Methods Studie zu privater Pflege
  • 6.1 Quantitative Analysen mit SOEP-Daten
  • 6.2 Biografisch-narrative Interviews
  • 6.3 Verknüpfung der quantitativen und qualitativen Daten
  • 7. Private Pflege und Pflegende: Befunde der quantitativen Analysen
  • 7.1 Deskription zu Pflegehaushalten und zu Pflegenden in Deutschland
  • 7.2 Einflussfaktoren auf die Übernahme von Pflegetätigkeiten
  • 7.3 Berücksichtigung des Lebens- und Erwerbsverlaufs von Frauen in den SOEP-Analysen
  • 7.4 Zusammenfassung der Befunde aus der quantitativen Studie
  • 8. Private Pflege und Pflegende: Befunde der qualitativen Analysen
  • 8.1 Motive für die Übernahme von Pflege
  • 8.2 Gründe für die langen Erwerbsunterbrechungen wegen Kindererziehung und/oder Pflege
  • 8.3 Erfahrungen mit der Vereinbarkeit von Pflege und Erwerbstätigkeit
  • 8.4 Vereinbarkeit mit Erwerbstätigkeit: Ein Vergleich zwischen Pflege und Kindererziehung
  • 8.5 Zusammenfassung der Befunde aus der qualitativen Studie
  • 8.6 Bezug zu Hypothesen und Ergebnissen aus quantitativen Analysen
  • 9. Diskussion der empirischen Ergebnisse
  • 10. Resümee und Ausblick
  • Quellenverzeichnis
  • Anhang

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor