Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Leben in der Flüchtigen Moderne

Zygmunt Bauman

Diese Publikation zitieren

Zygmunt Bauman, Leben in der Flüchtigen Moderne (2010), Suhrkamp Verlag, Berlin, ISBN: 9783518755563

Getrackt seit 05/2018

355
Downloads

Beschreibung / Abstract

Zygmunt Bauman schlägt theoretische Funken: Wer heute noch die Chuzpe hat, »Ich« zu sagen, sollte schneller sein als die anderen. Doch Achtung: Die Befriedigung hat ein Verfallsdatum – die nächste Frühjahrskollektion kommt bestimmt. In sechs Studien, die auf Vorlesungen am Institut für die Wissenschaften vom Menschen in Wien zurückgehen, greift der brillante Essayist seine großen Themen wieder auf: Ethik, die Erinnerung an den Holocaust, Freiheit und Kunst in der flüchtigen Moderne.

Beschreibung

<p>Zygmunt Bauman, geboren 1925 in Posen, gestorben 2017 in Leeds, lehrte zuletzt an der University of Leeds. Er gilt als einer der bedeutendsten Soziologen der Gegenwart und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Theodor- W.-Adorno-Preis der Stadt Frankfurt am Main (1998) und den Prinz-von-Asturien-Preis (2013).</p>


<p>Frank Jakubzik, geboren 1965, übersetzte unter anderem Zygmunt Bauman, G. K. Chesterton, Colin Crouch, Daniel Miller und Franco Moretti.</p>

Inhaltsverzeichnis

  • [Cover]
  • [Informationen zum Buch und Autor]
  • [Titel]
  • [Impressum]
  • Inhalt
  • 1. Ist moralisches Handeln in der globalen Konsumgesellschaft möglich?
  • Anmerkungen
  • 2. Kategorialer Mord oder: Das Erbe des 20. Jahrhunderts und wie wir es bewahren können
  • Anmerkungen
  • 3. Mach' doch, was du willst! – oder: Individualität als Fetisch
  • Anmerkungen
  • 4. Schneller leben: Lernen und Vergessenin der Flüchtigen Moderne
  • Anmerkungen
  • 5. Vom Regen in die Traufe: Die Kunst zwischen Markt und Verwaltung
  • Anmerkungen
  • 6. Wie können europäische Ideen wieder globale Geltung erlangen?
  • Anmerkungen

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor