Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Notwendigkeit und Praxis feministischer Vernetzungen am Beispiel des ju*_fem_netz

Antje Schürrmann und Kris Hochfeld

Diese Publikation zitieren

Antje Schürrmann, Kris Hochfeld, Notwendigkeit und Praxis feministischer Vernetzungen am Beispiel des ju*_fem_netz (2017), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1438-5295, 2017 #03, S.100

Getrackt seit 05/2018

28
Downloads

Beschreibung / Abstract

Vernetzung hat innerhalb der parteilichen Mädchenarbeit eine lange Tradition. Das ju*_fem_netz bietet Möglichkeiten des feministischen Zusammenschlusses über die Mädchenarbeit und ihrer verwandten Arbeitsfelder hinaus, wobei die Organisationsform als Netzwerk eigene Qualitäten aufweist. Feministische Vernetzung ist von anhaltender Notwendigkeit, wobei auch eine kritische Selbstreflexion Teil dieser Praxis ist.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor